Alle WM 2014 Kader – alle Spieler

Die WM-Kader Nominierung – so geht’s

Die Trainer der 32 WM-Teilnehmer müssen bei der Nominierung ihrer Spieler für die kommende WM 2014 genau auf die FIFA-Regeln achten. Bis zum 13.Mai um Mitternacht mussten die Trainer eine maximale 30-köpfige Liste mit dem vorläufigen Kader vorlegen. Veröffentlicht wurden diese Kader von der FIFA am 16.Mai um 12 Uhr (hier das pdf mit allen Kadern). Bis zum 2.Juni Mitternacht müssen alle Kader, die dann nur noch aus 23 Mann bestehen, der Fifa zugeschickt werden. Diese werden erneut am 5.Juni von der Fifa veröffentlicht.

Alle WM 2014 Kader

Alle WM 2014 Kader

Danach gibt es nur noch eine Möglichkeit jemanden zu ersetzen: Bis 24 h vor der ersten Spiel kann ein nachweislich verletzter Spieler von einem anderem ersetzt werden, der gleichzeitig nicht dem ursprünglich 30köpfigen Kader angehörte.

Der deutsche DFB WM Kader 2014

Für uns natürlich ganz wichtig: der deutsche Kader zur WM 2014.

Tor: Manuel Neuer, Roman Weidenfeller, Ron-Robert Zieler
Abwehr: J.Boateng, Erik Durm, Kevin Großkreutz, Benedikt Höwedes, Mats Hummels, Philipp Lahm, Per Mertesacker
Mittelfeld: Julian Draxler, Matthias Ginter, Mario Götze, Christoph Kramer, Sami Khedira, Toni Kroos, Thomas Müller, Mesut Özil, Lukas Podolski, Marco Reus, Andrè Schürrle, Bastian Schweinsteiger
Sturm: Miro Klose

Update: Ranking: Marktwerte der 32 WM-Kader – Brasilien am wertvollsten

Die vorläufigen WM-Kader

Nr.NationKontinentWM-KaderEndrunden-
Gruppe
1Brasilien SüdamerikaBundesliga Stars der WM 2014 – Teil 2: Brasilien ohne Kaka, Ronaldinho und RafinhaGruppe A
2Japan AsienBundesliga Stars der WM 2014 – Teil 4: Japan mit Kagawa, Mexiko mit GuardadoGruppe C
3AustralienAsienPostecoglou baut auf Cahill und LangerakGruppe B
4Iran AsienBundesliga Stars der WM 2014 – Teil 1: Bosnien mit Sieben auf einen Streich, Iran mit DavariGruppe F
5Südkorea AsienBundesliga Stars der WM 2014 – Teil 3: Südkorea mit Heung-Min Son nach BrasilienGruppe H
6Italien EuropaGruppe D
7Niederlande EuropaWM 2014 Kader von der Niederlande nominiertGruppe B
8ArgentinienSüdamerikaCarlos Teves fehlt im WM-Kader der GauchosGruppe F
9USA NordamerikaKlinsmann beruft vier Bundesliga-LegionäreGruppe G
10Costa RicaMittelamerikaGruppe D
11Deutschland EuropaWM 2014 Kader des DFBGruppe G
12Belgien EuropaGruppe H
13Schweiz EuropaEidgenossen ohne Pirmin Schwegler, aber mit neun Bundesliga-SpielernGruppe E
14Kolumbien SüdamerikaAdrian Ramos von Hertha BSC träumt von BrasilienGruppe C
15Russland EuropaGruppe H
16Bosnien-Herzergowina EuropaBundesliga Stars der WM 2014 – Teil 1: Bosnien mit Sieben auf einen Streich, Iran mit DavariGruppe F
17England EuropaGruppe D
18Spanien EuropaWM-Kader von Spanien vorgestelltGruppe B
19Honduras MittelamerikaGruppe E
20Chile SüdamerikaGruppe B
21Ecuador SüdamerikaGruppe E
22Griechenland Europa PlayoffsGruppe C
23Portugal Europa PlayoffsGruppe G
24Frankreich Europa PlayoffsGruppe E
25Kroatien Europa PlayoffsWM-Kader zur WM 2014: Kroatien mit Mandzukic, Bayern bald ohne?Gruppe A
26Uruguay Asien/SüdAmerika-PlayoffGruppe D
27Mexiko Amerika/Ozeanien PlayoffBundesliga Stars der WM 2014 – Teil 4: Japan mit Kagawa, Mexiko mit GuardadoGruppe A
28NigeriaAfrika PlayoffsGruppe F
29Elfenbeinküste Afrika PlayoffsGruppe C
30Kamerun Afrika PlayoffsGruppe A
31Ghana Afrika PlayoffsBundesliga Stars der WM 2014 – Teil 5: Boateng führt Ghana an, Klinsmann holt QuartettGruppe G
32Algerien Afrika PlayoffsGruppe H

 

WM Kader 2014 der Favoriten

Die WM-Kader der Favoriten im Portrait

Wer wird Weltmeister 2014? Diese Frage beschäftigt die Fußballexperten aus aller Welt seit Wochen und Monaten. Es gibt einige Anwärter auf den Titel. Bundestrainer Joachim Löw hat Brasilien zu einem „Topfavoriten“ erklärt. Seit dem 02.Juni 2014 stehen die WM-Kader aller Teams fest.

Nationalmannschaft von Spanien

Der amtierende Welt- und Europameister tritt Weltmeisterschaft in Brasilien mit 15 Spielern an, die bereits 2010 in Südafrika dabei waren. Etwas überraschend war, dass Vicente del Bosque den 22-Jährigen Mittelfeldspieler Isco von Real Madrid nicht für den 30-Mann-Kader nominiert hatte, sondern Koke. Der Spieler des frisch gebackenen Meisters Atletico Madrid wusste in der abgelaufenen Saison durchaus zu überzeugen. Aus dem vorläufigen WM-Kader wurde der ehemaligen Leverkusener Daniel Carvajal (Real Madrid) und Jesus Navas (Manchester City) gestrichen. Einen dritten Spieler musste del Bosque nicht streichen, da Thiago Alcantara (FC Bayern München) verletzungsbedingt ausfällt. Aber es gibt auch eine kleine Überraschung bei der Kadernominierung. Diego Costa (Atletico Madrid) hat sich für die Weltmeisterschaft fitgemeldet. Er laboriert aktuell noch an einer Oberschenkelverletzung. Der 25-Jähirge musste im Champions League-Finale bereits nach acht Minuten wieder ausgewechselt werden.

Der WM-Kader von Spanien
Tor: Iker Casillas (Real Madrid), Pepe Reina (Napoli), David de Gea (Manchester United).
Abwehr: Sergio Ramos (Real Madrid), Gerard Pique (Barcelona), Raul Albiol (Napoli), Javier Martinez (FC Bayern München), Juanfran (Atletico Madrid), Jordi Alba (FC Barcelona), Cesar Azpiliciueta (FC Chelsea)
Mittelfeld: Xavi (FC Barcelona), Xabi Alonso (Real Madrid), Andres Iniesta (FC Barcelona), Koke (Atletico Madrid), Sergio Busquets (FC Barcelona), Santi Cazorla (FC Arsenal London), Cesc Fabregas (FC Barcelona), Juan Mata (Manchester United), David Silva (Manchester City), Pedro (FC Barcelona),
Angriff: Diego Costa (Atletico Madrid), David Villa (Atletico Madrid), Fernando Torres (Chelsea)

Nationalmannschaft von Brasilien

Natürlich hofft das Gastgeberland der WM auf einen Triumph im eigenen Land. Der letze Gewinn einer Weltmeisterschaft von Brasilien liegt bereits 12 Jahre zurück. Felipe Scolari hat mit Dante und Luiz Gustavo zwei Bundesligalegionäre für die WM im eigenen Land nominiert. Den Sprung in das Aufgebot haben ehemalige Größen wie Kaká, Robinho (beide AC Mailand) oder Ronaldinho (Atlético Mineiro) dagegen verpasst, ebenso Rafinha. Der Außenverteidiger des FC Bayern war Anfang März beim Testspiel gegen erstmals seit 2008 wieder dabei und durfte sich noch Hoffnungen machen. Überraschend war es hingenen, dass Lucas Moura von Paris St. Germain nicht in den Kader berufen wurde. Stattdessen wurde der 28-Jährige Mittelfeldspieler Hernanes (Inter Mailand) nominiert.

Der WM-Kader von Brasilien

Tor: Julio Cesar (Toronto FC), Jefferson (Botafogo), Victor (Atlético Mineiro)
Abwehr: Daniel Alves (FC Barcelona), Maicon (AS Rom), Marcelo (Real Madrid), Maxwell (Paris St. Germain), Dante (Bayern München), David Luiz (FC Chelsea), Henrique (SSC Neapel), Thiago Silva (Paris St. Germain)
Mittelfeld: Fernandinho (Manchester City), Hernanes (Inter Mailand), Luiz Gustavo (VfL Wolfsburg), Oscar (FC Chelsea), Paulinho (Tottenham Hotspur), Ramires (FC Chelsea), Willian (FC Chelsea)
Stürmer: Bernard (Schachtar Donezk), Fred (Fluminense FC), Hulk (Zenit St. Petersburg) Jô (Atlético Mineiro), Neymar (FC Barcelona)

Nationalmannschaft von Argentinien

Auch Argentinien will den Titel im Nachbarland holen. Alejandro Sabella hat den ehemaligen Bundesliga-Legionär Martin Demichelis nominiert und hat somit seinen 23-Mann-Kader zusammen. Der Stürmerstar Carloz Tevez wurde jedoch nicht nominiert. Seit dem Sabella 2011 die Nationalmannschaft von Argentinien übernommen hatte, wurde Tevez kein einziges Mal für die Nationalmannschaft nominiert. Dagegen strich der Coach des zweimaligen Weltmeisters den ehemaligen Bayern- Angreifer Jose Ernesto Sosa vom spanischen Meister Atlético Madrid. Zudem wurden Ever Banega (Newell’s Old Boys) und Nicolas Otamendi (Atlético Mineiro) aus dem Kader gestrichen. Angeführt wird das Team vom mehrfachen Weltfußballer Lionel Messi.

Der WM-Kader von Argentinien
Tor: Sergio Romero (AS Monaco), Mariano Andujar (Catania Calcio), Agustin Orion (Boca Juniors)
Abwehr: Ezequiel Garay (Benfica Lissabon), Federico Fernandez (SSC Neapel), Pablo Zabaleta (Manchester City), Marcos Rojo (Sporting Lissabon), Jose Maria Basanta (CF Monterrey), Hugo Campagnaro (Inter Mailand), Martin Demichelis (Manchester City)
Mittelfeld: Fernando Gago (Boca Juniors), Lucas Biglia (Lazio Rom), Javier Mascherano (FC Barcelona), Angel Di Maria (Real Madrid), Maxi Rodriguez (Newell’s Old Boys), Ricardo Alvarez (Inter Mailand), Augusto Fernandez (Celta Vigo), Enzo Perez (Benfica Lissabon)
Angriff: Sergio Agüero (Manchester City), Lionel Messi (FC Barcelona), Gonzalo Higuain (SSC Neapel), Ezequiel Lavezzi (Paris St. Germain), Rodrigo Palacio (Inter Mailand)

Nationalmannschaft von Italien

Italien Nationalchoach hat Cesare Prandelli hat mit Gianluigi Buffon, Andrea Barzagli (beide Juventus Turin) und Daniele De Rossi (AS Rom) drei Spieler nominert, die 2006 in Deutschland schon einmal Weltmeister wurden. Mit von der Partie ist ebenfalls der zukünftige Dortmund-Stürmer Ciro Immobile. Bitter für die „Squadra Azzurra“ ist, dass sich Mittelfeldstar Riccardo Montolivo im Tespiel gegen Irland (0:0) einen Schienbeinbruch zugezogen hat. Prandelli musste somit nurnoch sechs Profis aus seinem Kader streichen. Erwischt hat es Guiseppe Rossi, Manuel Pasqual (beide AC Florenz), Christian Maggio (SSC Neapel), Romulo (Hellas Verona) und Stürmer Mattia Destro (AS Rom). Abwehrspieler Andrea Ranocchia von Inter Mailand steht zwar nicht im WM-Kader, begleitet das Team aber für Notfälle nach Brasilien.

Der WM-Kader von Italien
Tor: Gianluigi Buffon (Juventus Turin), Salvatore Sirigu (Paris Saint-Germain), Mattia Perin (FC Genua)
Abwehr: Giorgio Chiellini, Andrea Barzagli, Leonardo Bonucci (alle Juventus Turin), Gabriel Paletta (FC Parma), Mattia De Sciglio, Ignazio Abate (beide AC Mailand), Matteo Darmian (FC Turin)
Mittelfeld: Andrea Pirlo, Claudio Marchisio (beide Juventus Turin), Daniele De Rossi (AS Rom), Thiago Motta, Marco Verratti (beide Paris Saint-Germain), Antonio Candreva (Lazio Rom), Alberto Aquilani (AC Florenz), Marco Parolo (FC Parma)
Angriff: Mario Balotelli (AC Mailand), Antonio Cassano (FC Parma), Ciro Immobile, Alessio Cerci (beide FC Turin), Lorenzo Insigne (SSC Neapel)

Nationalmannschaft von Frankreich

Frankreich-Coach Didier Deschamps hat Samir Nasri nicht für die WM 2014 nominiert. Der Mittelfeldstar sorgte bereits 2010 Abseits des Platzes für Aufsehen und ist seitdem immer wieder durch Disziplinlosigkeit aufgefallen. Der angeschlagene Bundesliga-Legionär Franck Ribery (FC Bayern München) soll trotz aktueller Verletzung mit nach Brasilien fahren. Falls Ribery nicht fit werden sollte, stehen Remy Cabella (HSC Montpellier) und Alexandre Lacazette (Olympique Lyon) als Nachrücker bereit. Definitiv nicht dabei sein wird Steve Mandanda (Olympique Marseille). Der 33-Jährige Torwart laboriert an einer Halswirbelverletzung und wird nicht rechtzeitig fit.

Der WM-Kader von Frankreich
Tor: Mickael Landreau (SC Bastia), Hugo Lloris (Tottenham Hotspur), Steve Mandanda (Olympique Marseille)
Abwehr: Mathieu Debuchy (Newcastle United), Lucas Digne (Paris St. Germain), Patrice Evra (Manchester United), Laurent Koscielny (FC Arsenal), Eliaquim Mangala (FC Porto), Bacary Sagna (FC Arsenal), Mamadou Sakho (FC Liverpool), Raphael Varane (Real Madrid)
Mittelfeld: Yohan Cabaye (Paris St. Germain), Clement Grenier (Olympique Lyon), Blaise Matuidi (Paris St. Germain), Rio Mavuba (OSC Lille), Paul Pogba (Juventus Turin), Moussa Sissoko (Newcastle United), Mathieu Valbuena (Olympique Marseille)
Sturm: Karim Benzema (Real Madrid), Olivier Giroud (FC Arsenal), Antoine Griezmann (Real Sociedad San Sebastian), Loic Remy (Newcastle United), Franck Ribery (Bayern München)

Nationalmannschaft von England

Roy Hodghson verzichtet bei der Weltmeisterschaft in Brasilien auf Altstars wie Ashley Cole oder John Terry (beide FC Chelsea). Er nominierte stadtdessen junge Spieler wie den 17-Jährigen Luke Shaw (FC Southampton). Er war in der abgelaufenen Premier-League Saison mit seinen jungen Jahren bereits Stammspieler bei Southampton und einige englische Top-Clubs sind an ihm interessiert. Angeführt werden die „Three Lions“ von Franck Lampard und Steven Gerrad. Für die Routiniers wird die WM 2014 die letze Weltmeisterschaft sein.

Der WM-Kader von England
Tor: Joe Hart (Manchester City), Ben Foster (West Bromwich Albion), Fraser Forster (Celtic Glasgow)
Abwehr: Leighton Baines (FC Everton), Gary Cahill (FC Chelsea), Phil Jagielka (FC Everton), Glen Johnson (FC Liverpool), Phil Jones (Manchester United), Luke Shaw (FC Southampton), Chris Smalling (Manchester United)
Mittelfeld: Ross Barkley (FC Everton), Steven Gerrard (FC Liverpool), Jordan Henderson (FC Liverpool), Adam Lallana (FC Southampton), Frank Lampard (FC Chelsea), James Milner (Manchester City), Alex Oxlade-Chamberlain (FC Arsenal), Raheem Sterling (FC Liverpool), Jack Wilshere (FC Arsenal)
Sturm: Rickie Lambert (FC Southampton), Wayne Rooney (Manchester United), Daniel Sturridge (FC Liverpool), Danny Welbeck (Manchester United)

Nationalmannschaft der Niederlande

Bei der Kadernominierung von Louis van Gaal gab es keine großen Überraschungen. Mit dabei sind die Bundesliga-Legionäre Arjen Robben (FC Bayern München), Paul Verhaegh (FC Augsburg) und Klaas-Jan Huntelaar (FC Schalke 04). Verzichten muss der Bondschoach hingegen auf Rafael van der Vaart (Hamburger SV). Der 31-Jährige zog sich im Training mit der Nationalmannschaft eine Wadenverletzung zu und fällt somit für die Weltmeisterschaft in Brasilien aus. Nachnominiert für ihn wurde Georginio Wijnaldum vom PSV Eindhoven. Für Louis van Gaal wird die WM in Brasilien das letze Turnier mit der Nationalmannschaft sein. Er verlässt die „Oranje“ nach der Weltmeisterschaft und wechselt zu Manchester United.

Der WM-Kader von Niederlande
Tor: Jasper Cillessen (Ajax Amsterdam), Michel Vorm (Swansea City), Tim Krul (Newcastle United)
Abwehr: Daley Blind, Joel Veltman (beide Ajax Amsterdam), Paul Verhaegh (FC Augsburg), Daryl Janmaat, Stefan de Vrij, Bruno Martins Indi, Terence Kongolo (alle Feyenoord Rotterdam), Ron Vlaar (Aston Villa)
Mittelfeld: Jordy Clasie (Feyenoord Rotterdam), Leroy Fer (Norwich City), Jonathan de Guzman (Swansea City), Nigel de Jong (AC Mailand), Wesley Sneijder (Galatasaray Istanbul), Georginio Wijnaldum (PSV Eindhoven), Arjen Robben (Bayern München)
Angriff: Memphis Depay (PSV Eindhoven), Dirk Kuyt (Fenerbahce Istanbul), Robin van Persie (Manchester United), Klaas-Jan Huntelaar (FC Schalke 04), Jeremain Lens (Dynamo Kiew)

© 2014 Die WM 2014 Nachrichten · Impressum · Datenschutz · Die Redaktion · Inhaltsverzeichnis · Werbung buchen · Google + · · Facebook WM 2014