WM-2014.net > Featured > Brasilien gegen Chile Ergebnis 3:2(n.E.) – Aufstellung heute, Chancen & WM-Tipp

Brasilien gegen Chile Ergebnis 3:2(n.E.) – Aufstellung heute, Chancen & WM-Tipp

Veröffentlicht: Samstag, 28. Juni 2014 um 21:00 Uhr

Brasilien gewinnt in einem spannenden Elfmeterschießen gegen Chile! Nach 90 Minuten steht es 1:1 zwischen Brasilien und Chile, es kommt zur Verlängerung und dem Elfmeterschießen! Brasilien gewinnt in einem Elfmeterschießen, in dem mehrere Spieler verschießen! Zum Spielverlauf: ARD livestream / Liveticker: Brasilien gegen Chile

Jetzt geht es ans Eingemachte! 48 Gruppenspiele sind erfolgreich absolviert, Unentschieden gibt es ab sofort keine mehr. Die Vorrunde ist Geschichte, das Achtelfinale steht ab sofort bei der Fußball-WM 2014 in Brasilien auf dem Programm. Und eröffnet wird es von keinem anderen Team als dem Gastgeber: Die Selecao spielt auf! Um 22 Uhr geht es dann im 2.Spiel des Abends zwischen Kolumbien – Uruguay um den Gegner im Viertelfinale. Hier geht’s ab 18 Uhr zum ARD Livestream.

Belo Horizonte. Nein, es kommt nicht zum vorzeitigen Knaller in der K.-o.-Runde zwischen WM-Gastgeber Brasilien und Titelverteidiger Spanien, der bereits seine Koffer packen musste. Und die Selecao muss ebenfalls nicht gegen die Holländer ran. Dass es deswegen im ersten Achtelfinale im Estadio Mineirao in Belo Horizonte heute ab 18 Uhr leichter werden wird für die Brasilianer, ist trotzdem fraglich. Denn in der Gruppe B setzte sich Chile durch. In diesem südamerikanischen Duell scheint alles möglich. Auch das Aus der Selecao.


bra-chile1-1

Brasilien – Chile: Ausgangslage, Personal, Formkurve

Die Brasilianer marschierten durch die Gruppe A, ohne dabei in Übermaßen zu glänzen. Superstar Neymar wurde mit bisher vier Toren (zur Torschützenliste) zwar seinem Status gerecht, die meisten anderen Akteure zeigten unterdessen eher mittelprächtige Leistungen. Gegen Kroatien beim 3:1 etwa hatte die Selecao das Glück, dass ihnen ein eigentlich nicht berechtigter Elfmeter zugesprochen wurde, der das 2:1 brachte. Die Kroaten waren einem Punktgewinn im Eröffnungsspiel sehr nahe. Gegen Mexiko kam Brasilien dann tatsächlich nicht über ein 0:0 hinaus. Und selbst gegen ein schwaches Kamerun fing sich der WM-Gastgeber das zwischenzeitliche 1:1, ehe dann erst im zweiten Abschnitt ein sicheres 4:1 herausgespielt wurde. Zu sicher sollten sich die Brasilianer mit diesen Vorstellungen allerdings nicht sein. Gegen Chile müssen sie sich steigern.

Denn La Roja überzeugte in der sogenannten Todesgruppe B. Zum Auftakt gab es einen 3:1-Erfolg gegen die Socceroos aus Australien. Doch nach einem 2:0-Vorsprung mussten die Chilenen dabei auch die Erfahrung machen, dass es mit angezogener Handbremse nicht funktioniert. Es folgte der stärkste Auftritt des WM-Geheimfavoriten, der Noch-Weltmeister Spanien mit 2:0 besiegte und in allen Belangen überlegen war. Im abschließenden Match gegen die Niederlande verlor Chile zwar mit 0:2 – doch es war unterm Strich eine durchaus ausgeglichene Partie, in der die Tore erst in der Schlussphase fielen und in der die Chilenen auch auf ihren Superstar Arturo Vidal verzichteten, damit der seine Verletzung vollständig auskurieren konnte. Nun ist Vidal wieder an Bord, spielt Chile voraussichtlich mit der Mannschaft, die Spanien in die Knie zwang.

Aufstellungen: So wollen Brasilien und Chile spielen

Brasilien: Julio Cesar – Dani Alves, Thiago Silva, David Luiz, Marcelo – Paulinho, Luiz Gustavo – Hulk, Oscar, Neymar – Fred – Trainer: Scolari.

Chile: Bravo – Silva, Medel, Jara – Isla, Mena – Diaz, Vidal – Aranguiz – A. Sanchez, E. Vargas – Trainer: Sampaoli.

Unser Tipp aus der Redaktion: Es wird ein heißer Tanz

Die Brasilianer trafen schon im Achtelfinale 2010 auf Chile und hatten da mit einem 3:0 keine Mühe. Auch 1998 in Frankreich kam es im Achtelfinale zu diesem Duell, dass die Selecao mit 4:1 für sich entschied. 1962 bei der Weltmeisterschaft in Chile wiederum setzten sich die Brasilianer mit 4:2 im Halbfinale durch, vermasselten so dem Gastgeber das Endspiel. Die Statistik spricht also klar für die Selecao, doch einen so deutlichen Sieg wie in den genannten Matches erwarten wir nicht. Eher ein knappes 1:0 – vielleicht sogar erst in der Verlängerung.

Brasilien – Chile heute live im Fernsehen

Die ARD übernimmt die ersten beiden Achtelfinals und sendet heute ab 17.05 Uhr live. Als Moderator übernimmt wie gehabt Matthias Opdenhövel, an dessen Seite sich Mehmet Scholl als Experte gesellt. Report im Estadio Mineirao wird Gerd Gottlob sein. Eine Verlängerung und ein Elfmeterschießen sind natürlich ab sofort möglich. Mal schauen, wie spannend es Brasilien und Chile machen. Wer unterwegs ist, kann das Match auch im Livestream der Mediathek der ARD verfolgen.

© 2014 Die WM 2014 Nachrichten · Impressum · Datenschutz · Die Redaktion · Inhaltsverzeichnis · Werbung buchen · Google + · · Facebook WM 2014