WM-2014.net > Featured > Brasilien – Mexiko Liveticker: Aufstellung, Chancen & TV live

Brasilien – Mexiko Liveticker: Aufstellung, Chancen & TV live

Veröffentlicht: Dienstag, 17. Juni 2014 um 20:10 Uhr

Update: Hier gehts’s zum Liveticker Brasilien – Mexiko.

Eigentlich müsste ja nach dem ersten Spieltag Mexiko an der Spitze der Gruppe A stehen. Denn El Tri erzielte im Auftaktmatch gegen Kamerun drei Tore, aber nur eines davon wurde auch anerkannt, obwohl die beiden anderen Treffer ebenfalls vollkommen regulär waren. Der Ärger der Mexikaner ist mittlerweile verflogen, denn die drei Punkte kann ihnen niemand mehr nehmen. Auch kein noch so schlechter Schiedsrichter.

Fortaleza. Anpfiff für Spieltag zwei bei der Fußball-WM! Obwohl kurioserweise die erste Runde erst um Mitternacht abgeschlossen wird. Aber Brasilien gegen Mexiko ist natürlich ein absolutes Topspiel, weswegen der WM-Gastgeber heute schon um 21 Uhr im Estadio Castelao in Fortaleza zur europäischen Prime Time ran darf, während sich Russland und Südkorea in der Gruppe H noch ein wenig gedulden müssen. Die Selecao hat ihren zweiten Sieg im Blick. Doch mit einer Leistung wie gegen Kroatien wird es schwer werden gegen ein mexikanisches Team, das auf den Punkt genau seine Bestform erreicht zu haben scheint.



Brasilien - Mexiko

Brasilien – Mexiko: Ausgangslage, Personal, Formkurve

Brasilien wird sich mächtig steigern müssen, wenn die Punkte vier bis sechs am Ende in der Tabelle der Gruppe A verbucht werden sollen. Denn Mexiko hinterließ einen richtig guten Eindruck im Match gegen Kamerun. Hinten organisierte Altstar Rafael Marquez die Abwehr umsichtig, war der Fels in der Brandung. Vorne wirbelte das Sturmduo Giovani dos Santos und Oribe Peralta die generische Abwehrreihe gehörig durcheinander. Auch wenn Kamerun sicher nicht das Potenzial von Brasilien besitzt, so gab es am mexikanischen Auftritt wenig zu kritisieren. Und dass den Mittelamerikanern am Ende zwei reguläre Treffer durch dos Santos aberkannt wurden, dafür konnten sie schließlich nichts.

Beim WM-Gastgeber Brasilien sah das ganz anders aus. Die mit vielen Vorschusslorbeeren bedachte Defensive der Südamerikaner wackelte gegen Kroatien gehörig. Dani Alves erwischte auf der Außenbahn einen rabenschwarzen Tag, Teamkollege Marcelo lenkte den Ball gar unglücklich zum 0:1 ins eigene Netz. Thiago Silva und David Luiz überzeugten in der Innenverteidigung auch nicht gerade. Und vorne? Da traf Neymar zwar doppelt, mehr Positives gibt es aber leider noch nicht zu berichten. Im Gegenteil: Die Schwalbe von Fred, die zum Strafstoß und somit zum 2:1 der Brasilianer führte, kam gar nicht gut an. Eine gute Partie im Mittelfeld zeigte zumindest Oscar.

Der Gewinner dieser Partie könnte unter Umständen schon die Fahrkarte fürs Achtelfinale buchen. Dann nämlich, wenn im zweiten Match zwischen Kamerun und Kroatien ein Unentschieden notiert wird. Andernfalls, falls Kameruner oder Kroaten siegen, bliebe noch ein Restrisiko, selbst mit sechs Punkten aus dem Turnier zu fliegen – wenngleich die Chancen darauf gering wären.

Aufstellungen: So wollen Brasilien und Mexiko spielen

Große Änderungen werden in beiden Startaufstellungen eigentlich nicht erwartet. Bei Brasilien steht nur Hulk auf der Kippe, weswegen Scolari auch auf Bernard in der ersten Elf setzen könnte. Mexikos Coach Herrera hat nach dem rundum gelungenen Auftritt gegen Kamerun keine Not, irgendwelche Änderungen vorzunehmen. Das bedeutet auch für den Publikumsliebling: Chicarito von Manchester United muss sich wieder mit der Jokerrolle begnügen.

Brasilien: Julio Cesar – Dani Alves, Thiago Silva, David Luiz, Marcelo – Luiz Gustavo – Paulinho – Hulk, Oscar, Neymar – Fred – Trainer: Scolari.

Mexiko: Ochoa – Aguilar, Marquez, Maza, Moreno, Layun – Herrera, Vazquez, Guardado – Peralta, G. dos Santos – Trainer: Herrera

Nr.TeamSpielePunkteTore
1Brasilien 377:2
2Mexiko 374:1
3Kroatien 336:6
4Kamerun 301:9

Unser Tipp aus der Redaktion: Vorsicht Selecao, es riecht nach Überraschung

Nein, überzeugt hat uns der WM-Gastgeber bei seinem Auftaktspiel nicht. Das wirkte wenig ideenreich, kaum kombinationssicher. Erst nach dem 2:1 durch Neymars unberechtigten Strafstoß wurde es in der Schlussphase etwas besser. Was natürlich auch daran lag, dass Kroatien nun seine Taktik über Bord werfen und Räume öffnen musste. Diese Partie könnte also abermals für Brasilien zum Ritt auf der Rasierklinge werden. Wir tippen auf ein haarscharfes 1:0 für das Gastgerland.

brasilien-trikots-2014-1.jpg

Brasilien – Mexiko heute live im Fernsehen

Der Dienstag steht ganz im Zeichen der Liveübertragung im ZDF. Um 21 Uhr meldet sich dann Chefreporter Bela Rethy live aus Fortaleza, der für das Zweite die Partie kommentieren wird. Im ZDF-Studio wird aber schon ab 17.05 Uhr mit Moderator Oliver Welke und Experte Oliver Kahn gefachsimpelt und analysiert, denn schon um 18 Uhr startet die erste WM-Partie zwischen Belgien und Algerien. Um Mitternacht zeigt das ZDF zudem noch Russland gegen Südkorea live. Mit dieser Partie wird der erste Spieltag dann komplettiert. Alle drei Begegnungen könnt ihr außerdem in der Mediathek des ZDF im Livestream verfolgen.

© 2014 Die WM 2014 Nachrichten · Impressum · Datenschutz · Die Redaktion · Inhaltsverzeichnis · Werbung buchen · Google + · · Facebook WM 2014