WM-2014.net > Featured > Deutschland gegen Frankreich 1:0 ### Deutschland gewinnt!

Deutschland gegen Frankreich 1:0 ### Deutschland gewinnt!

Veröffentlicht: Freitag, 4. Juli 2014 um 20:00 Uhr

Update! Jetzt den ARD Livestream & Liveticker heute einschalten! Ein klasse Spiel der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft, die nach einem 1:0 gegen Frankriech im Halbfinale steht!

Mit schlechter Bilanz gegen die „Leus Bleus“
Gegen Viertelfinalgegner Frankreich kann die DFB-Elf die Negativbilanz nur aufbessern. Bei einem Sieg wäre Deutschland allerdings zudem zum 13. Mal eine der besten vier Mannschaften bei einer Fußball-Weltmeisterschaft. In 25 Spielen holte die deutschen Nationalmannschaft 8 Siege, 6 Unentschieden und 11 Niederlagen bei 42:41 Tore gegen die Franzosen. Trotz der negativen Bilanz ist das deutsche Team seit 15 Spielen ungeschlagen. Das Viertelfinal-Spiel Frankreich gegen Deutschland wird heute um 18 Uhr in Rio de Janeiro angepfiffen – wir sagen dir (fast) alles zum Länderspiel-Knaller heute Abend.

Fakten Deutschland gegen Frankreich – Gewinnt Deutschland?

frankreich-deutschland-0-1

 

➽ Kostenlosen WM 2014 Livestream jetzt anschauen

 

Seit 15 Spielen ohne Niederlage
Das deutsche Team ist seit 15 Länderspielen ungeschlagen. Es ist die längste Serie ohne Niederlage in der Amtszeit von Joachim Löw. Zehn Partien wurden in der WM-Saison gewonnen, fünf endeten unentschieden. Die Franzosen sind hingegen erst seit neun Spielen ungeschlagen. Zudem stehen Nationaltorwart Manuel Neuer und Mittelfeldspieler Sami Khedira gegen Frankreich vor ihrem 50. Einsatz im Trikot der deutschen Nationalmannschaft. Kapitän Philipp Lahm könnte zum 111. Mal für das DFB-Team auflaufen.

Schumacher-Foul bleibt nicht unvergessen
Toni Schumacher war im WM-Halbfinale 1982 gegen Frankreich zugleich Buhmann und Held der legendären „Nacht von Sevilla“, die mit einem 5:4-Erfolg im Elfmeterschießen für die deutsche Nationalelf endete. In der 57. Minute lief der französische Angreifer Patrick Battiston allein auf ihn zu. Der damalige Nationaltorwart lief raus und rammte ihm den Ellenbogen unter das Kinn. Der Franzose blieb bewusstlos liegen und musste mit herausgeschlagenen Zähnen und einer Gehirnerschütterung vom Platz. Schumacher aber durfte trotz des brutalen Fouls weiterspielen – und ebnete seinem Team mit zwei gehaltenen Elfmetern den Weg ins WM-Finale. Nach dem Spiel sorgte Schumacher mit seiner Aussage, „dem zahl‘ ich seine Jacketkronen“, erneut für Aufsehen. Seitdem ist Vize-Präsident des 1. FC Köln in ganz Frankreich unbeliebt.

Müller mit einem Tor mehr als Benzema
Miroslav Klose hat mit seinem 15. WM-Tor beim 2:2 gegen Ghana mit dem brasilianischen Rekordschützen Ronaldo gleichgezogen. Thomas Müller ist mit vier Treffern der aktuell erfolgreichste deutsche Torjäger in Brasilien. Frankreichs bester Torschütze, Karim Benzema, kommt lediglich auf drei Tore. Allerdings wurde dem Stürmer ein Traumtor beim 5:2-Sieg in der Gruppenphase gegen die Schweiz aberkannt, da der Schiedsrichter zwei Sekunden zuvor abpfiff. Der erfolgreichste Goalgetter der französischen WM-Geschichte ist Just Fontaine mit 13 Toren, alle erzielt bei der WM 1958. Die meisten Länderspieltore der „Leus Bleus“ haben Thierry Henry (51) und Michel Platini (41) auf ihrem Konto. Hier gehts zur Torschützenliste der WM 2014 und der vergangenen WM.

klose (8)

 

Gute Bilanz gegen Frankreich bei Weltmeisterschaften
Das deutsche Team hat in seiner Länderspielgeschichte eine schlechte Bilanz gegen Frankreich. Bei den Weltmeisterschaften ist das allerdings anders. Zweimal schickte Deutschland die Franzosen in einem Halbfinale ins Tal der Tränen: 1982 und 1986. Die jüngste Begegnung zwischen beiden Nationen datiert vom 6. Februar 2013. Das Löw-Team behielt in Paris nach einem 0:1-Rückstand durch Treffer von Thomas Müller und Sami Khedira noch mit 2:1 die Oberhand.

Ein Weltmeistertitel auf dem Konto der Franzosen
Frankreich ist zum 14. Mal bei einer WM-Endrunde dabei. Einmal klappte es mit dem Titel: Angeführt von Zinedine Zidane triumphierte die Équipe tricolore 1998 im eigenen Land mit 3:0 im Finale gegen Brasilien. 2006 stand Frankreich wieder im Endspiel, verlor dort gegen Italien zunächst Zidane mit Roter Karte nach Kopfstoß gegen Materazzi und später das Elfmeterschießen mit 4:6 (1:1). Dreimal war für den Europameister von 1984 und 2000 im Halbfinale bei einer WM-Endrunde Endstation (1958, 1982, 1986). Frankreich erlebt sein sechstes WM-Viertelfinale. Die bisherige Bilanz mit vier Siegen und nur einer Niederlage ist äußerst positiv. Das einzige Aus ereilte die Franzosen als Gastgeber 1938 gegen den späteren Weltmeister Italien (1:3).

Deutschland mit den meisten WM-Spielen
Für Deutschland ist es bereits die 18. WM-Teilnahme, nur Brasilien war häufiger dabei. Auch in der ewigen WM-Tabelle liegt die DFB-Auswahl auf Platz zwei hinter den Brasilianern. Keine Mannschaft hat mehr WM-Spiele bestritten als Deutschland (103), keine erreichte häufiger das Finale (siebenmal). Den Titel holte sich das deutsche Team dreimal: 1954, 1974, 1990. Zum siebten Mal in Folge steht das DFB-Team im Viertelfinale – eine einzigartige Bilanz, mit der erfolgreiche Länder wie Brasilien und Argentinien nicht mithalten können. Beide waren im gleichen Zeitraum jeweils sechsmal im Viertelfinale vertreten. Insgesamt ist es das 14. Viertelfinale in der WM-Geschichte der deutschen Nationalmannschaft – bei 18 WM-Teilnahmen. Zehnmal gelang das Weiterkommen.

Lothar Matthaus mit den meisten WM-Einsätzen überhaupt
Der ehemalige Nationalspieler Lothar Matthäus ist mit 150 Länderspielen nicht nur Rekordnationalspieler, sondern er hält weltweit den WM-Rekord mit 25 Einsätzen. Die meisten WM-Partien im aktuellen DFB-Kader hat Miroslav Klose bestritten (21). Damit liegen international nur noch Matthäus und Paolo Maldini (23 Spiele) vor ihm. Insgesamt steht Klose bei 134 Länderspielen und damit in Deutschland auf Platz zwei hinter Matthäus. Für Klose ist es die vierte WM, Matthäus hat an fünf Weltmeisterschaften teilgenommen.

Thuram mit 142 Länderspielen
In den französischen Bestenlisten dominieren die Weltmeister von 1998 und Europameister von 2000. Die meisten Länderspiele hat Lilian Thuram bestritten (142). Dahinter folgen Thierry Henry (122) und Marcel Desailly (115). Henry hat darüber hinaus neben Torwart Fabien Barthez die meisten WM-Einsätze auf dem Konto (17). Erfahrenster Spieler im WM-Kader 2014 ist Karim Benzema mit 70 Partien (24 Tore).

Löw gegen Frankreich mit 110. Spiel
Joachim Löw ist seit August 2006 Bundestrainer. Zuvor hatte er schon zwei Jahre für die deutsche Nationalmannschaft als Assistent unter Jürgen Klinsmann gearbeitet. Er das DFB-Team in Rio de Janeiro zum 110. Mal als Bundestrainer. Gegen Frankreich könnte der 54-Jährige seinen 75. Länderspielsieg als Chefcoach feiern. Dazu gab es in seiner achtjährigen Amtszeit 20 Unentschieden und 15 Niederlagen. Das 2:1 nach Verlängerung im WM-Achtelfinale gegen Algerien war der 16. Sieg für Löw im 22. WM-Spiel.

IMG 2102

Deschamps mit 27. Spiel
Didier Deschamps war Kapitän des französischen Welt- und Europameisterteams von 1998 und 2000. Nach dem Ende seiner aktiven Karriere stieg er im Sommer 2001 nahtlos ins Trainergeschäft ein und übernahm den AS Monaco. Mit dem Klub aus dem Fürstentum erreichte Deschamps 2004 das Finale der Champions League, das 0:3 gegen den FC Porto verloren wurde. Anschließend arbeitete er bei seinen früheren Klubs in Turin und Marseille, ehe er vor zwei Jahren nach der EURO 2012 Laurent Blanc als Nationaltrainer ablöste. In seiner Bilanz stehen bisher 26 Spiele, 14 Siege, sechs Unentschieden und sechs Niederlagen. Sein Vertrag läuft noch bis 2016.

Argentinischer Schiedsrichter im Viertelfinale
Nestor Pitana aus Argentinien leitet das Spiel in Rio. Für den 39-Jährigen ist es der bereits vierte Einsatz bei der Endrunde in Brasilien. Zuvor hatte er die Gruppenspiele Russland gegen Südkorea, USA gegen Portugal und Honduras gegen die Schweiz gepfiffen.

Deutschland gegen Frankreich im TV

Das Spiel überträgt die ARD um 18 Uhr, Steffen Simon wird das Spiel moderieren.

 

? Kostenlosen WM 2014 Livestream jetzt anschauen

 

ard-livestream-wm-2014

© 2014 Die WM 2014 Nachrichten · Impressum · Datenschutz · Die Redaktion · Inhaltsverzeichnis · Werbung buchen · Google + · · Facebook WM 2014