WM-2014.net > Fußball heute > Österreich – Brasilien 1:2 Testspiel: Aufstellung, live im TV & Livestream

Österreich – Brasilien 1:2 Testspiel: Aufstellung, live im TV & Livestream

Veröffentlicht: Dienstag, 18. November 2014 um 21:10 Uhr

oesterreich-brasilien

Update zur Halbzeit: Es steht nach 45 Minuten torlos 0:0!
Update nach 90 Minuten: Brasilien gewinnt schmeichelhaft mit 2:1.
Die Torfolge:
0:1 David Luiz (64.)
1:1 Dragovic (75., Elfmeter)
1:2 Roberto Firmino (83.)

In Wien steigt heute Abend (19.00 Uhr) live ein interessantes Testspiel. So empfängt Gastgeber Österreich den fünffachen Weltmeister Brasilien im Ernst-Happel-Stadion. Angesichts der vielen Bundesliga-Legionäre, die im Team Austria spielen, sowie der zahlreichen Superstars, die die Selecao zu bieten hat, ist diese Partie auch für viele deutsche Fans ein Highlight. In unserer Vorschau verraten wir, mit welchen Aufstellungen die Trainer in das letzte Länderspiel des Jahres gehen wollen und wo ihr Österreich Brasilien live im TV oder als Livestream kostenlos verfolgen könnt.

Die österreichische Nationalmannschaft ist on fire! Neun Spiele ist die Elf von Trainer Marcel Koller ungeschlagen und zudem ist man in der Gruppe G der EM-Qualifikation Gruppenerster. Der jüngste 1:0-Erfolg im Spiel gegen Russland dürfte die Brust der Österreicher weiter mit Stolz und Selbstvertrauen zum Anschwellen gebracht haben. Das wird es auch für das heutige Testspiel gegen Brasilien brauchen, wenn man die Samba-Kicker vom Zuckerhut überraschen will.

Österreich Brasilien: Alle Augen auf Neymar

Im Mittelpunkt des Testspiels Österreich Brasilien steht natürlich Neymay, dessen Einsatz aber wegen Magen-Darm-Probleme noch etwas fraglich ist.

ÖFB-Trainer Koller ist voll des Lobes für den Angreifer: „Er wird regelmäßig weggeputzt vom Feinsten und steht immer wieder auf. Jedes Mal, wenn man denkt, man kann ihn packen, ist er schon wieder weg. Wir hoffen, dass er uns nicht ganz so wehtut.“ Sollte der Superstar des FC Barcelona ausfallen, tummeln sich im Aufgebot der Selecao aber noch etliche andere klangvolle Name wie Thiago Silva, David Luiz, Oscar oder Willian. Brasiliens Nationalcoach Carlos Dunga, der die Geschicke nach der WM übernommen hat, hat für die Partie in Wien ausschließlich Legionäre aus Europa in den Kader nominiert. Und unter dem ehemaligen Bundesliga-Spieler und jetzigem Trainer ging es mit Brasilien bergauf. Schließlich wurden alle fünf Länderspiele (Kolumbien, Ecuador, Argentinien, Japan, Türkei) unter Dunga gewonnen. Dabei kassierte die Selecao nicht einmal ein Gegentor. Nach dem 1:7-Debakel im WM-Halbfinale gegen Deutschland sicher eine nicht zu vernachlässigende Information.

Aber auch die Österreicher sind gut drauf und wollen ihrerseits das starke Länderspieljahr ohne Niederlage beenden.

Koller fordert: Brasilien nicht bewundern

Wer denkt, dass die rot-weißen-roten ÖFB-Kicker mit viel Angst und allzu großen Respekt vor der Fußball-Großmacht aus Südamerika in die Partie gehen, wird sich wohl wundern. Denn Trainer Koller ist bemüht, seine Mannschaft entsprechend einzustellen und fordert, „dass sie nicht nur zuschauen und die individuelle Klasse des Gegners bewundern. Wir wollen dennoch unser Spiel machen, nach vorne kommen, Chancen suchen. Und wenn möglich gleich die erste verwerten, denn gegen eine solche Mannschaft wirst du nicht zu sechs, sieben Chancen kommen.“

Umso problematischer ist es, dass die Österreicher von einigen Personalsorgen vom dem Länderspiel-Hit gegen Brasilien heimgesucht werden. Neben dem verletzungsbedingt Ausfall von David Alaba, der der Dreh- und Angelpunkt im österreichischen Spiel ist, sind auch noch die Einsätze von Dragovic, Hinteregger, Klein, Leitgeb und Junuzovic fraglich. „Ich werde jedem in die Augen schauen, denn es können nur Gesunde spielen. Sie dürfen nicht auf das Erlebnis Brasilien schauen“, erklärte Koller, der nicht zu Unrecht befürchtet, dass angeschlagene Spieler über die Schmerzgrenze gehen, um gegen den Rekordweltmeister spielen zu können. Schließlich liegt das letzte Duell zwischen Österreich und Brasilien schon 28 Jahre zurück und für die meisten ÖFB-Spieler wird es so schnell nicht noch Mal die Chance geben, gegen die Selecao zu spielen.

Österreich – Brasilien Aufstellung: So wollen sie spielen

Österreich: Almer – Garics, Prödl, Wimmer, Fuchs – Ilsanker, Kavlak – Harnik, Junuzovic, Arnautovic – Okotie

Brasilien: Diego Alves – Danilo, David Luiz, Miranda, Filipe Luis – Willian, Luiz Gustavo, Fernandinho, Oscar – Neymar (Firmino), Luiz Adriano

TV-Tipp: Österreich Brasilien live im Free TV & Livestream

Österreich Brasilien ist ein perfektes Spiel, um den Fußballabend einzuläuten. Anpfiff in Wien ist um 19.00 Uhr, wobei das Spiel live im österreichischen TV von ORF 1 übertragen wird. Zugleich gibt es auch auf der Homepage des Senders den Österreich Brasilien Livestream, so dass das Spiel mobil und fernab vom heimischen Fernseher auf Smartphone, Tablet, Notebook oder Computer via Internet empfangen werden kann. Natürlich völlig legal und auch noch kostenlos.

Im Anschluss an die Partie Österreich Brasilien heißt es aber dann schnell umschalten auf ARD. Denn dort wird ab 20.45 Uhr das Prestigeduell zwischen Europameister Spanien gegen Weltmeister Deutschland übertragen.

© 2014 Die WM 2014 Nachrichten · Impressum · Datenschutz · Die Redaktion · Inhaltsverzeichnis · Werbung buchen · Google + · · Facebook WM 2014