WM-2014.net > Trikots > Der adidas Brazuca: WM 2014 Spielball – 14 Mio. Verkäufe!

Der adidas Brazuca: WM 2014 Spielball – 14 Mio. Verkäufe!

Veröffentlicht: Samstag, 12. Juli 2014 um 17:20 Uhr

adidas Brazuca – Besser als in den letzen Jahren
Jetzt alles über den Brazuca erfahren: Streng genommen, dreht sich eine Fußball-WM nur um den Ball. Das runde „Leder“ ist Mittelpunkt des gesamten Fußballs. Geht ein Schuss am Tor vorbei, ist nicht immer der Schütze schuld. Oftmals verändert sich die Flugbahn des Balles überraschend. Bei der Fußball-WM können sich die Spieler nun nicht mehr so leicht rausreden. Zum WM-Finale hat adidas wieder einen Sonder-Spielball aufgelegt, den brazuca Final Rio: offizieller Spielball für das Endspiel Deutschland gegen Argentinien!

Der deutsche Sportartikelhersteller adidas aus Herzogenaurach plant, den offiziellen WM-Ball „Brazuca“ stolze 14 Millionen Mal weltweit zu verkaufen. Das teilte Vorstandschef Herbert Hainer am Dienstag mit. Den Spielball „Jabulani“ der Fußball-WM vor vier Jahren in Südafrika hatte das Unternehmen 13 Millionen Mal verkauft. Hier kann man den Brazuca günstig kaufen.

brazuca

Fotoquelle: adidas presse

Abstimmung über Namen des Spielballes – „Brazuca“ macht das Rennen
Das Design des Spielballes der WM ist den in Brasilien beliebten Glücksarmbändern angelegt und soll laut FIFA, an die Spiel- und Lebensfreude des Landes gedenken. „Der Brazuca hat ein tolles Muster, das sofort an Brasilien erinnert“, erklärte Iker Casillas schon bei der Präsentation im Dezember 2013, „Jetzt, da der Ball vorgestellt wurde, rückt das Turnier gleich viel näher.“ Er durfte leider nur drei Spiele mit dem Spielball bestreiten. „Die Weltmeisterschaft in Brasilien wird farbenfroh – daher passt das Design ganz besonders“, findet auch Lukas Podolski. Über den Namen der Pille haben über eine Million Brasilianer selbst entschieden. In einem Online-Voting setzte sich „Brazuca“ mit 70% deutlich vor „Carnavalesca“ und „Bossa Nova“ durch. Die FIFA meint, dass der Name perfekt „das brasilianische Lebensgefühl“ widerspiegelt und für „Emotionen, Stolz und Herzlichkeit“ steht.

brazuca

Fotoquelle: adidas presse

Spieler zufrieden mit dem Spielball Brazuca
Adidas hat im Vorfeld versprochen, dass Brazuca, dank neuer Oberfläche und verbesserter Symmetrie, mehr Stabilität und Aerodynamik bietet. Er soll einfach besser fliegen und weniger Wasser aufnehmen. Hier gingen die Meinungen unter den Profis auseinander. Der WM-Ball wurde im Vorfeld von gut 600 Kickern getestet. Stars wie Lionel Messi, Bastian Schweinsteiger und Zinedine Zidane gaben ihm dabei gute Note. Die meisten Torhüter waren jedoch nicht so sehr begeistert von dem neuen Spielball.“Dieser Ball ist sehr schwer zu handhaben, er ist sehr leicht, aber wir arbeiten daran, uns an den Ball zu gewöhnen“, erklärte David Ospina, der Torhüter Kolumbiens. Wie seine Vorgänger soll er ordentlich flattern, also überraschend seine Flugkurve verändern, und so richtig schnell werden. Torhüter können da nur unglücklich aussehen.

Den adidas Brazuca günstig kaufen

brazuca-kaufen

Twitter- Account für den Spielball
Der Spielball der Weltmeisterschaft in Brasilien hat sogar einen eigenen Twitter-Account: https://twitter.com/brazuca. Die bunte Kugel hat inzwischen über 2 Mio. Twitter-Follower. Geschmeichelt durch diesen Erfolg von Fans, bedankte sich der brazuca natürlich standesgemäß: „Ich kann nicht glauben, ich habe eine Million Follower erreicht. Ihr Jungs merkt schon, dass ihr einem Ball folgt, richtig …? # Ballin“ Der brazuca ist der erste Spielball mit einem Twitter-Profil und das erste Adidas Produkt überhaupt, mit einem Social Media Account.

Der Brazuca im Video

Bessere Flugbahn als die Bälle der letzen Jahre
Im Vergleich zu anderen Turnierbällen der vergangenen Jahre hat der aktuelle WM-Ball eine sehr stabile Flugbahn. Das haben Sungchan Hong und Takeshi Asai von der japanischen Universität Tsukuba herausgefunden. Die Ergebnisse ihrer Versuche im Windkanal und mit einem Schießroboter veröffentlichten sie in der Fachzeitschrift „Scientific Reports“. “ Sie untersuchten die verschiedensten Bälle der letzen Jahre . Im Einzelnen waren es die Bälle mit den Namen Brazuca, Cafusa (Offizieller Ball des Confed-Cups 2013), Jabulani (WM 2010), Teamgeist 2 (Klubweltmeisterschaft 2007) sowie Vantaggio, der das klassische Fußballmuster mit Fünf- und Sechsecken aufweist.

Länge der Nähte macht den Unterschied
Tatsächlich bemerkten die Forscher erhebliche Unterschiede beim Luftwiderstand und beim Flugverhalten der Bälle. Nach Angaben der Wissenschaftler spielt es eine wichtige Rolle, wie lang alle Nähte des Balls zusammengenommen sind. Im Durchschnitt aller Versuche wies der WM-Ball Brazuca die stabilsten Flugbahnen auf, dicht gefolgt von Vantaggio mit dem klassischen Fußballmuster. „Der beobachtete Effekt der Flächenanordnung auf die Flugeigenschaften ist hilfreich für praktisches Fußballtraining und für die Gestaltung der zukünftigen Fußbälle“, schrieben die Forscher. Sie geben aber zu, dass die Aerodynamik eines Balls nicht allein von den Oberflächenformen abhängt, sondern unter anderem auch von der Rauigkeit, dem Material und der Verarbeitungsmethode. Dies solle in einer künftigen Studie untersucht werden.

© 2014 Die WM 2014 Nachrichten · Impressum · Datenschutz · Die Redaktion · Inhaltsverzeichnis · Werbung buchen · Google + · · Facebook WM 2014