WM-2014.net > Featured > CL heute Ergebnisse: Borussia Dortmund – RSC Anderlecht: Vorbericht, Aufstellung, Tipp & Live im TV

CL heute Ergebnisse: Borussia Dortmund – RSC Anderlecht: Vorbericht, Aufstellung, Tipp & Live im TV

Veröffentlicht: Mittwoch, 1. Oktober 2014 um 21:30 Uhr

championsleagueheute.jpg

Während Bayer Leverkusen Benfica Lissabon empfängt, geht es für den BVB am 2. Spieltag der Königsklasse zum RSC Anderlecht, wo ein Sieg genau zum richtigen Zeitpunkt kommen würde, um sich aus der Mini-Krise zu schießen. Denn aus den letzten drei Bundesliga-Partien konnten die Schwarz-Gelben nur einen Zähler verbuchen und mussten am vergangenen Samstag auch noch eine bittere 1:2-Niederlage im Derby gegen Schalke 04 hinnehmen. Da könnte die angekratzte BVB-Seele etwas Balsam vertragen. Doch wie stehen die Chancen, dass die Klopp-Truppe den Ausflug nach Belgien erfolgreich gestaltet? Wie sehen die Aufstellungen aus? Und wo gibt es das Spiel BVB RSC Anderlecht live im Free TV zu sehen? Viele Fragen, die wir in unserer Vorschau beantworten wollen.

[scorespro period=“free“ from=“2014-10-01″ to=“2014-10-01″ league=“29113″ legend=“0″]

➽ Kostenlosen Fussball Livestream jetzt anschauen

Borussia Dortmund – RSC Anderlecht: Die Ausgangslage in der Gruppe D

Durch den souveränen 2:0-Heimsieg am 1. Spieltag der Champions League Gruppenphase gegen Arsenal London übernahmen die Dortmunder gleich die Tabellenführung in der Gruppe D. Im Spiel gegen die Gunners zeigte der BVB seine wahre Klasse und erspielte sich noch weitere gute Tormöglichkeiten. Die Gunners hatten dem nicht viel entgegenzusetzen und so hat der BVB die Möglichkeit, mit einem Sieg in Anderlecht, bei entsprechendem Ausgang in der zweiten Partei (Arsenal London – Galatasaray), sich weiter abzusetzen. Doch Vorsicht ist geboten, denn der RSC spielte beim türkischen Gastgeber Galatasaray groß auf und verpasste durch den späten Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit nur knapp den ersten Dreier. Dennoch sind die Belgier besonders daheim unter Druck zu punkten und können sich nicht nur hinten einigeln.

Im zweiten Gruppenspiel reist Galatasaray Istanbul auf die Insel zu Arsenal London, zum Duell der Enttäuschten. Sowohl Arsenal, aber vor allem auch Galatasaray, hatten sich am ersten Spieltag mehr ausgerechnet. Die Londoner waren in Dortmund chancenlos und lieferten mit Per Mertesacker und Mesut Özil in der Startelf eine blutleere Partei ab. Auch der türkische Pokalsieger enttäuschte in der Heimpartie gegen den RSC, konnte aber zumindest ein Unentschieden in letzter Minute retten. Für beide Teams gilt es heute Abend etwas Zählbares mitzunehmen, wobei ein Unentschieden für Arsenal einer Niederlage gleichkäme.

uefa_champion_league-2.jpg

Borussia Dortmund – RSC Anderlecht: Die aktuelle Form

Auf die Gala gegen Arsenal folgte die Ernüchterung in der Bundesliga. Triste Auftritte gegen den FSV Mainz (0:2), VfB Stuttgart (2:2) und die Derby-Niederlage gegen Schalke 04 (1:2) sorgen für trübe Stimmung in Dortmund. Das Problem scheint hausgemacht zu sein: „Es fällt auf, dass wir es dem Gegner derzeit zu leicht machen, Tore zu schießen. Das ist die einfache Wahrheit“, erklärte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Aber auch die vielen Verletzten tragen zu den schwachen Ergebnissen bei, auch wenn Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang dies nicht als Ausrede gelten machen will: „Wir können uns nicht mit den Ausfällen entschuldigen, wir sind Borussia Dortmund.“

Ganz anders ist dagegen die aktuelle Situation beim belgischen Meister und derzeitige Tabellenführer der Jupiler League aus Anderlecht, die seit elf Pflichtspielen ungeschlagen sind und einen möglichen Sieg in Istanbul erst in der Nachspielzeit verspielten. Auch die Generalprobe beim Tabellenvorletzten SV Zulte Waregem gelang, den man problemlos 2:0 besiegte. Der RSC ist gut drauf und stellt für die Borussia eine harte Nuss dar, die es erstmal zu knacken gilt.

Borussia Dortmund – RSC Anderlecht: Die Personalsituation

In Dortmund möchte man die Verletztenmisere nicht als Ausrede gelten machen, dennoch sind die Ausfälle der beiden Offensivkräfte Marco Reus und Henrikh Mkhitaryan nur schwer zu verkraften. Neben den beiden absoluten Stammkräften muss BVB-Coach Klopp auch weiterhin auf Flügelflitzer Jakub Blaszczykowski sowie die Kreativabteilung um Ilkay Gündogan und Nuri Sahin verzichten. Immerhin ist die Einsatzmöglichkeit von Ex-Kapitän Sebastian Kehl wahrscheinlich, der sich seit Sonntag nach Adduktoren- und Fußproblemen, wieder im Mannschaftstraining befindet. Auch Mats Hummels, der gegen Schalke sein Comeback feierte, steht zur Verfügung, wobei es dem Innenverteidiger wenig verwunderlich noch an Spielpraxis fehlt.

➽ Kostenlosen Fussball Livestream jetzt anschauen

BVB – RSC Anderlecht: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Anderlecht wird vermutlich im 4-4-2 gegen Dortmund auflaufen, dabei aber etwas defensiver agieren als in Istanbul. Schließlich wird sich bis nach Anderlecht herumgesprochen haben, dass die Borussen enorm konterstark sind. Der BVB wird weiterhin an seinem 4-2-3-1 festhalten, in dem vor Torhüter Roman Weidenfeller die Verteidiger Lukasz Piszczek, Neven Subotic, Hummels und Marcel Schmelzer auflaufen werden. Die Zentrale soll durch Kehl und Sven Bender geschlossen werden, während sich in der Offensive Aubameyang, Shinji Kagawa, Kevin Großkreutz und die einzige Spitze Adrian Ramos austoben dürfen.

Borussia Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer – Kehl, Bender – Aubameyang, Kagawa, Großkreutz – Ramos.

[team1]

RSC Anderlecht: Proto – Colin, Mbemba, Nuytinck, Deschacht – Najar, Defour, Tielemans, Conte – Suarez, Mitrovic.

BVB – RSC Anderlecht Tipp & Prognose: Zittersieg für Schwarz-Gelb

Auch wenn Anderlecht in Istanbul einen Punkt mitbrachte, müssen sie aus dem Spiel gegen Dortmund eigentlich einen Sieg mitnehmen, um ihre Chancen auf ein Weiterkommen in die K.o.-Phase zu vergrößern. Doch realistisch betrachtet dürfte auch ein Unentschieden die Belgier schon zufrieden stellen. Aber vielleicht bietet die derzeitige Krise beim deutschen Vizemeister RSC die Option, mehr als nur einen Punkt zu ergattern. Borussia Dortmund will das Spiel nutzen, um ihren Negativlauf zu beenden. Mit einem Sieg in Belgien würden vorerst einige Kritiker wieder verstummen und in der Königsklasse würde alles aufs weiterkommen deuten. Der BVB holt einen knappen 2:1-Auswärtssieg.

➽ Kostenlosen Fussball Livestream jetzt anschauen

Borussia Dortmund RSC Anderlecht live im Free TV im ZDF & Sky

Das Spiel zwischen Anderlecht und Borussia Dortmund wird live im Free-TV beim ZDF zu sehen sein. Ab 20.25 Uhr melden sich Moderator Jochen Breyer und Experte Oliver Kahn zur Vorberichterstattung und anschließenden Partie. Ab 20.45 Uhr wird dann Kommentator Martin Schneider übernehmen. Im Anschluss zeigt das ZDF noch die Zusammenfassungen der anderen Champions-League-Partien zeigen, unter anderem auch die Begegnungen Bayer Leverkusen – Benfica Lissabon, Atlético Madrid – Juventus Turin und Arsenal London – Galatasaray Istanbul. Zudem wird das Spie Anderlecht gegen Dortmund nochmals um 1.10 Uhr in voller Länge wiederholt.

Wie schon bei vergangenen Champions-League-Spielen bietet das ZDF auch diesmal seinen Nutzern ab 20.25 einen Livestream an. Diesen könnt ihr alternativ auch über den Streaming-Dienst Magine TV empfangen.

Aber auch die Kollegen vom Bezahlsender Sky übertragen BVB gegen RSC Anderlecht live. Hier beginnt die Vorberichterstattung schon ab 19.00 Uhr. Zusammen mit Moderator Michael Leopold und seinen Studiogästen Patrick Owomoyela, Steffen Freund, Michael Makus und Erik Meijer geht es durch den Abend. Ab 20.45 Uhr übernimmt dann Kommentator Wolff Fuss das Zepter.

© 2014 Die WM 2014 Nachrichten · Impressum · Datenschutz · Die Redaktion · Inhaltsverzeichnis · Werbung buchen · Google + · · Facebook WM 2014