WM-2014.net > Featured > Niederlande gegen Mexiko 2:1 WM-Ergebnis

Niederlande gegen Mexiko 2:1 WM-Ergebnis

Veröffentlicht: Sonntag, 29. Juni 2014 um 19:50 Uhr

Update 20:00 Uhr: Die Niederlande gewinnen durch einen Foulelfmeter in allerletzter Minute und stehen im Viertelfinale!
Update 19:10 Uhr: Verdiente Führung für Mexiko durch ein Tor von Dos Santos!
Update 18:00 Uhr:

Aufstellungen: So wollen die Niederlande und Mexiko spielen

Niederlande:
Cillessen – de Vrij , Vlaar , Blind – Verhaegh , Kuijt – Wijnaldum , N. de Jong – Sneijder – Robben , van Persie

Mexiko:
Ochoa – Maza , Marquez , Moreno – Aguilar , Layun – Herrera , Salcido , Guardado – G. dos Santos – Peralta

Update 17:30 Uhr: Gleich geht es los, hier geht es zum ARD Livestream & Liveticker Niederlande gegen Mexiko
Update 17:35 Uhr: WM-Tipp: Niederlande gegen Mexiko: Achtelfinale- Wettquoten

Es ist ja nicht so, dass Mexiko noch nie bei einer Fußball-Weltmeisterschaft ein Viertelfinale erreicht hätte. 1970 war dies der Fall, 1986 wiederholten die Nordamerikaner diesen Erfolg. Aufmerksame Leser wissen: Beide Weltmeisterschaften fanden in Mexiko statt. Außerhalb des eigenen Landes allerdings verfolgt El Tri ein regelrechter Albtraum. Bei den vergangenen fünf WM-Endrunden standen die Mexikaner immer im Achtelfinale. Weitergekommen sind sie nie. Nun machen sie das halbe Dutzend voll. Klappt es dieses Mal mit der Runde der letzten acht Teams?

Fortaleza. Über mangelnde Unterstützung wird sich El Tri heute nicht beklagen müssen. „Mexico, Mexico, ra, ra, ra“ – der berühmte Schlachtruf der Mexikaner wird auch lautstark durchs Estadio Castelao in Fortaleza schallen, wenn um 18 Uhr das dritte Achtelfinale zwischen den Niederlanden und Mexiko angepfiffen wird. 18 Uhr Mitteleuropäische Sommerzeit, wohlgemerkt. In Fortaleza wird das Stadion eher einem Tropenhaus gleichen, in dem bis zu 90 Prozent Luftfeuchtigkeit erwartet werden. Zumindest das dürfte für El Tri bei der Mission Viertelfinale ein klarer Vorteil sein.
niederlande-mexiko2-1

Niederlande – Mexiko: Ausgangslage, Personal, Formkurve

Gegen Chile noch gelbgesperrt kehrt Superstar Robin van Persie zurück in die Startformation. Gemeinsam mit Arjen Robben vom FC Bayern München schoss der Stürmer vom FC Arsenal schon sechs aller WM-Tore der Holländer. Ebenfalls in toller WM-Form befindet sich Memphis Depay, den sich Bondscoach Louis van Gaal aber wieder als Joker aufsparen dürfte. Leroy Fer laboriert noch immer an einem Muskelfaserriss und kann deswegen nicht mitwirken. Bei Bruno Martins Indi wird es eng, aber er wird wohl spielen können. Die Holländer überzeugten bislang mit drei Siegen in der Gruppe B. Es wäre allerdings nicht das erste Mal, dass Oranje anschließend in der K.-o.-Runde als einer der Topfavoriten gehandelt urplötzlich die Segel streichen müsste. Die Siege gegen Australien (3:2) und Chile (2:0) jedenfalls zeigten, dass auch die niederländische Elftal nicht unverwundbar ist. Mexiko winkt auf jeden Fall bei entsprechender Leistung eine Partie auf Augenhöhe.

Ersetzt werden muss Jose Juan Vazquez, der seine Gelbsperre absitzt. Für ihn könnte Carlos Salcido in die Mannschaft rücken. Auch Mexikos Nationaltrainer Herrera hat seinen Joker, der auf den Namen Chicharito, kleine Erbse, hört. Er traf als Einwechselspieler zuletzt gegen die Kroaten im alles entscheidenden Gruppenspiel, das Mexiko souverän mit 3:1 für sich entschiede. Dass El Tri in der Lage ist, gegen die ganz Großen mitzuhalten, bewies man schon beim 0:0 gegen WM-Gastgeber Brasilien. In dieser Partie avancierte Torwart Guillermo Ochoa zum neuen Nationalhelden, hielt alles, was nur zu parieren war. Dabei stand Ochoa vor der WM 2014 noch nicht einmal als klare Nummer eins fest. Wichtigster Mann bei den Mexikanern ist aber Abwehrchef Rafael Marquez, der auch gegen die Niederlande mit seiner Umsicht die Defensive dicht halten soll. Wir sind gespannt, ob dies gegen die starken Individualisten aus Holland gelingt. Falls ja, könnte es ein superspannendes drittes Achtelfinale geben.

Aufstellungen: So wollen die Niederlande und Mexiko spielen

Niederlande:
Cillessen – de Vrij , Vlaar , Blind – Verhaegh , Kuijt – Wijnaldum , N. de Jong – Sneijder – Robben , van Persie

Mexiko:
Ochoa – Maza , Marquez , Moreno – Aguilar , Layun – Herrera , Salcido , Guardado – G. dos Santos – Peralta

Niederlande2014WMHeimtrikot2

Unser Tipp aus der Redaktion: Zitterspiel für Oranje

Sicherlich, wenn die Holländer solch eine Vorstellung wie gegen Spanien hinlegen, könnte es gegen Mexiko eine klare Sache werden. Zu erwarten ist dies aber nicht. Denn Mexiko ist wie auch Australien und Chile in der Defensive bestens organisiert. Vielleicht sogar noch ein Stück weit besser. Insofern wird es eine enge Kiste für die favorisierten Holländer. Denn in der Mittagshitze von Fortaleza werden über 30 Grad erwartet. Und ganz nebenbei auch noch um die 90 Prozent Luftfeuchtigkeit. Das setzt unseren Nachbarn zu. Eine Überraschung ist drin. Wir tippen darauf, dass Mexiko tatsächlich nach einem 1:1 oder 0:0 die Verlängerung erreicht. Und dann ist alles denkbar…

Niederlande – Mexiko heute live im Fernsehen

Wie schon am ersten Achtelfinal-Tag bei der WM 2014 in Brasilien übernimmt auch heute die ARD die Übertragung. Live ab 17.05 Uhr sitzt ihr beim Ersten in der ersten Reihe, wenn sich Matthias Opdenhövel und Mehmet Scholl dann rechtzeitig vor der Partie von der Copacabana aus Rio de Janeiro melden. Ganz sicherlich hat das Duo ebenso noch einmal die Highlights der ersten zwei Achtelfinale im Programm für alle, die sie verpasst haben sollten. Um 18 Uhr wird es dann spannend. Reporter Gerd Gottlob kommentiert aus dem Estadio Castelao in Fortaleza das Match der Holländer gegen Mexiko.

© 2014 Die WM 2014 Nachrichten · Impressum · Datenschutz · Die Redaktion · Inhaltsverzeichnis · Werbung buchen · Google + · · Facebook WM 2014