WM-2014.net > Qualifikation WM 2014 > WM 2014: Argentinien, USA und Costa Rica sind dabei

WM 2014: Argentinien, USA und Costa Rica sind dabei

Veröffentlicht: Mittwoch, 11. September 2013 um 23:26 Uhr

Mit Argentinien, den USA und Costa Rica stehen drei weitere Teilnehmer der WM 2014 fest. Die Gauchos haben sich als erstes Team aus der Südamerika-Qualifikationsgruppe das Ticket gesichert, während in der CONCACAF-Zone die von Jürgen Klinsmann trainierten US-Boys und Costa Rica die Teilnahme nicht mehr zu nehmen ist.

Lionel Messi © Fanny Schertzer_phixr Argentinien hat mit einem souveränen 5:2-Auswärtssieg gegen Paraguay den entscheidenden Schritt gemacht, wobei sich Superstar Lionel Messi dank zweier verwandelter Elfmeter doppelt in die Torschützenliste eintragen durfte. Zudem waren Sergio Aguero, Angel di Maria sowie Maxi Rodriguez erfolgreich. Bei nur noch zwei verbleibenden Spielen und einem Vorsprung von 7 Punkten auf den Fünftplatzierten Uruguay ist der Albiceleste ein direkter Qualifikationsplatz sicher. Trotz der erfolgreichen WM-Qualifikation sieht Messi aber noch viel Arbeit auf die argentinische Auswahl zukommen: „Wir sind auf dem richtigen Weg. Aber wir müssen noch besser werden, um die WM in Topform zu erreichen. Um Weltmeister zu werden, fehlt uns noch viel.“

Kolumbien verpasste nach der 0:2-Niederlage in Uruguay die vorzeitige Qualifikation für die Weltmeisterschaft, hat aber als Gruppenzweiter (26) nach wie vor sehr gute Chancen. Uruguay (22) dagegen verbesserte sich auf den 5. Platz, wobei man jetzt die gleiche Punktzahl wie Ecuador, die gegen Bolivien (11) nicht über 1:1 hinaus kamen, auf dem Konto hat. Ecuador hat jedoch das bessere Torverhältnis und liegt auf Rang vier. Auf dem 3. Platz rangiert Chile (24), die spielfrei hatten. (Hier geht’s zur Tabelle)

Der Fünfplatzierte der Südamerika-Gruppe trifft in den Playoffs auf Jordanien.

Klinsmann mit USA für WM qualifiziert

Aus der CONCACAF-Gruppe konnten sich dagegen die USA und Costa Rica als erste Teams qualifizieren. Die US-Boys, die zum siebten Mal in Folge bei einer WM dabei sind, setzten sich gegen den Erzrivalen Mexiko mit 2:0 durch, während Costa Rica ein 1:1 auf Jamaika reichte. Somit ist noch ein direkter WM-Startplatz frei, um den sich in den letzten zwei Spielrunden Mexiko, Panama und Honduras streiten. Winfried Schäfer liegt mit Jamaika abgeschlagen auf dem 6. und letzten Platz und hat nur noch theoretische Chancen auf Rang vier, der für die Playoffs berechtigt.

Insgesamt stehen jetzt zehn Teilnehmer für die WM 2014. Alle WM-Teilnehmer 2014 auf einen Blick.

Foto © Fanny Schertzer / Wikipedia

© 2013 Die WM 2014 Nachrichten · Impressum · Datenschutz · Die Redaktion · Inhaltsverzeichnis · Werbung buchen · Google + · · Facebook WM 2014