WM-2014.net > WM 2014 Spielplan > Fußball heute – WM 2014 Spielplan vom 22.06.2014

Fußball heute – WM 2014 Spielplan vom 22.06.2014

Veröffentlicht: Montag, 23. Juni 2014 um 16:50 Uhr

Update: Fußball heute – der WM 2014 Spielplan von heute, 23.06.
Update: Hier die WM-Ergebnisse vom 22.6.2014:
Portugal gegen USA 2:2 (1:0)
Südkorea gegen Algerien 2:4 (0:3)
Belgien gegen Russland 1:0 (0:0)

Mit drei Spielen endet heute der zweite Spieltag der Vorrunde. Zum Auftakt steht die Gruppe H im Rampenlicht, wo Belgien gegen Russland den WM-Sonntag eröffnen. Danach folgt die Partie zwischen Algerien und Südkorea, bevor um Mitternacht die USA gegen Portugal antreten müssen. Das Spiel der US-Amerikaner ist auch für Deutschland von höherer Bedeutung. Gibt es Schützenhilfe vom ehemaligen Bundestrainer?

belgien-russland

Belgien – Russland: Das Achtelfinale fest im Visier

In der Gruppe H kommt es heute zum Aufeinandertreffen zwischen Belgien und Russland, die beide die Favoritenrolle in diesem Pool innehaben. Die roten Teufel, die im Vorfeld der WM als der große Geheimfavorit gehandelt wurden, konnten sich in ihrem ersten Spiel aber nicht mit Ruhm bekleckern. Gegen Außenseiter Algerien sprang ein schmeichelhaftes 2:1 heraus, wobei sich die Elf von Nationaltrainer Marc Wilmots lange Zeit sehr schwer tat und erst durch zwei späte Tore von Marouane Fellaini und Dries Mertens den Sieg eintütete. Mit Russland erwartet Belgien aber heute ein anderes Kaliber, auch wenn die Sbornaja ebenfalls im Auftaktmatch keinen Schrecken verbreiten konnte. Denn die von Fabio Capello trainierte Auswahl mühte sich gegen Südkorea zu einem 1:1. Nach einem dicken Patzer von Torwart Igor Akinfeev, der aber weiterhin die unumstrittene Nummer 1 ist, bewies Russland Moral und konnte sich zumindest einen Punkt sichern. Zu verdanken war es Joker Aleksandr Kerzhakov, der sich nach seinem Treffer gegen Südkorea nun Hoffnungen auf einen Platz in der ersten Elf machen darf.

Gegen Belgien will Russland, Gastgeber der WM 2018, unbedingt den ersten Dreier einfahren und somit einen großen Schritt Richtung Achtelfinale unternehmen. Die roten Teufel hingegen könnten mit einem weiteren Erfolg schon fast alles klar machen.

Belgien – Russland: Die voraussichtlichen Aufstellungen:

  • Belgien: Courtois – Alderweireld, van Buyten, Kompany, Vertonghen – Witsel, Dembelé – de Bruyne, Mertens, Hazard – Lukaku
  • Russland: Akinfeev – Yeshchenko, Ignashevich, V. Berezutskiy, D. Kombarov – Glushakov, Fayzulin – Samedov, Shatov, Zhirkov – Kerzhakov

suedkorea-algerien

Südkorea – Algerien: Beide Teams stehen unter Zugzwang

In der zweiten heutigen Partie der Gruppe H droht einem Team das vorzeitige Aus, so dass das Motto lautet: Verlieren verboten! Somit ist im Vorfeld in der vermeintlich unattraktivsten Partie des Tages für Spannung gesorgt. Die mit viel Ambitionen in die WM gegangenen Südkoreaner konnten zum Auftakt beim müden 1:1 gegen Russland nicht überzeugen. Vor allem im Sturm zeigten die Asiaten einige Schwächen. Heute müssen die Bundesliga-Legionäre Heung-Min Son und Ja-Cheol Koo deutlich mehr zeigen. Dennoch würde Südkorea mit einem Sieg über Algerien das Tor zum Achtelfinale weit aufstoßen, doch gleichzeitig droht bei einer Pleite fast schon das vorzeitige Aus. Ähnlich ist die Ausgangslage bei den Nordafrikanern. Die Wüstenfüchse boten im ersten Spiel gegen Belgien eine durchaus ansprechende Leistung, stehen aber nach der 1:2-Pleite mit leeren Händen da. Um den Traum vom Achtelfinal-Einzug nicht vorzeitig begraben zu müssen, wäre ein Sieg gegen Südkorea enorm wichtig – es wäre der erste Sieg für Algerien bei einer WM seit 1982. Die Hoffnungen der Algerier ruhen dabei vor allem auf ihren Stürmerstar Sofiane Feghouli, der zusammen mit den anderen Offensivspieler Islam Slimani und El Arbi Hilllel Soudani das Prunktstück der Wüstenfüchse bildet. Doch diese müssen im Vergleich zur Belgien-Partie eine große Schippe draufpacken, schoss man doch nur dreimal aufs gegnerische Gehäuse.

Südkorea – Algerien: Die voraussichtlichen Aufstellungen:

  • Südkorea: Jung – Y. Lee, Y.-G. Kim, J.-H. Hong, Yoon – Ki, Han, C.-Y. Lee, Koo – C.-Y. Park, Son
  • Algerien: M’Bohli – Mostefa, Bougherra, Halliche, Ghoulam – Taider, Medjani, Bentaleb – Feghouli, Soudani, Slimani
Nr.TeamSpielePunkteTore
1Belgien 394:1
2Algerien 346:5
3Russland 322:3
4Südkorea 313:6

usa-portugal

USA – Portugal: US-Boys winkt Achtelfinale – Portugal mit Sorgen

In der deutschen Gruppe G kommt es um Mitternacht zum Showdown zwischen den USA und Portugal. Diese Partie beendet zugleich den zweiten Spieltag der Vorrunde. Die Ausgangslage in diesem Duell ist relativ eindeutig. Die von Jürgen Klinsmann betreute USA würde mit einem Sieg über die Iberer vorzeitig das Ticket fürs Achtelfinale lösen. Portugal darf sich dagegen nach der 0:4-Klatsche gegen Deutschland keine weitere Niederlage leisten, sonst geht’s Richtung Heimat. Bei einem Unentschieden wäre man hingegen auf Schützenhilfe im abschließenden Gruppenspiel angewiesen.

Im Lager der US-Boys herrscht nach dem glücklichen 2:1-Auftakterfolg über Ghana beste Stimmung. Zudem kann Klinsmann gegen Portugal nahezu aus dem Vollen schöpfen, lediglich Mittelstürmer Jozy Altidore fällt verletzt aus. Ganz anders dagegen die Vorzeichen bei Portugal, die mit dem Rücken zur Wand stehen. Trainer Paulo Bento hat arge Personalsorgen. Mit Hugo Almeida, Fabio Coentrao und Rui Patricio sind gleich drei Spieler verletzt und zudem ist Bruno Alves leicht angeschlagen. Darüber hinaus muss Innenverteidiger Pepe nach seinem kleinen Kopfstoß gegen Thomas Müller seine Sperre absetzen. Und dann ist da noch Cristiano Ronaldo, dessen Knie weiterhin große Sorgen bereitet. Wie es wirklich um den amtierenden Weltfußballer steht, ist ungewiss. Sollte der Stürmerstar aber ausfallen, wäre es für Portugal natürlich eine erhebliche Schwächung.

Wichtig: Sollten die USA heute Abend Portugal bezwingen, wäre auch Deutschland zusammen mit den US-Boys für das Achtelfinale qualifiziert.

USA – Portugal: Die voraussichtlichen Aufstellungen

USA: Howard – Johnson, Cameron, Brooks, Beasley – Jones, Beckerman – Bedoya, Bradley, Dempsey – Johannsson

Portugal: Beto – Alves, Ricardo Costa, Pereira, Andre Almeida – Veloso – Mereiles, Moutinho – Cristiano Ronaldo, Postiga, Nani

Nr.TeamSpielePunkteTore
1Deutschland 377:2
2USA 3
44:4
4Portugal 344:7
3Ghana 314:6

Die WM heute live im TV

Der WM-Sonntag wird heute komplett vom ZDF live übertragen. Ab 17.05 Uhr begrüßen uns Oliver Welke und Oliver Kahn, die uns auf das Spitzenspiel in der Gruppe D zwischen Belgien und Russland einstimmen werden. Anpfiff der Partie ist um 18 Uhr im Maracana-Stadion, wo Bela Rethy hinter dem Mikrofon sitzt und das Spiel live kommentierten wird. Um 21 Uhr geht es in Porto Alegre dann mit der Begegnung zwischen Südkorea und Algerien weiter. Kommentator dieser Partie ist Thomas Wark. Zur Nachtschicht wird dann Rudi Cerne das Zepter im WM-Studio des ZDF übernehmen. Das Spannung versprechende Mitternachtsspiel in der deutschen Gruppe zwischen USA und Portugal wird von Oliver Schmidt kommentiert.

Alle Spiele der WM heute werden auch kostenlos vom ZDF als Livestream angeboten.

wm-trikots-gruppe-h-1.jpg

© 2014 Die WM 2014 Nachrichten · Impressum · Datenschutz · Die Redaktion · Inhaltsverzeichnis · Werbung buchen · Google + · · Facebook WM 2014