WM-2014.net > Featured > Spanien – Niederlande Ergebnis 1:5 – Sensation !

Spanien – Niederlande Ergebnis 1:5 – Sensation !

Veröffentlicht: Samstag, 14. Juni 2014 um 10:04 Uhr

Zum Liveticker Spanien – Niederlande und dem Spielhergang
Mit dem Spiel zwischen Spanien und Niederlande in der Gruppe B hat die WM 2014 heute gleich den ersten richtigen Kracher zu bieten. Die Neuauflage des WM-Endspiels von 2010 wird um 21.00 Uhr angepfiffen (live im ZDF) und Oranje hofft auf eine erfolgreiche Revanche für die bittere 0:1-Pleite von vor vier Jahren. Die Chancen sind da, obwohl die erfolgsverwöhnte Truppe von der iberischen Halbinsel in der Favoritenrolle zu sehen ist. In unserem Vorbericht gibt es alle wichtigen Informationen zur Aufstellungen, TV-Übertragung sowie ein Tipp zum Spiel Spanien Holland.

spanien-niederlande

In der Gruppe B stehen mit Spanien, Niederlande und Chile gleich drei absoluten Spitzenteams. Hinzu kommt Australien, dass aber wohl kaum über die Rolle des Punktelieferanten hinwegkommt. Eine der drei Mannschaften, die zum Kreis der Titelfavoriten gezählt werden dürfen, muss nach der Vorrunde die Koffer packen. Um nicht gleich unter einen extrem hohen Druck zu geraten, darf sich im Spitzenspiel zwischen Spanien und Holland keiner einen Ausrutscher leisten. Allein schon wegen der jüngsten Erfolge (amtierenden Welt- und Europameister) ist Spanien der Favorit auf den 1. Platz, während dahinter mit einem spannenden Zweikampf zwischen Oranje und Chile gerechnet werden darf. Pikant: Der Gruppenzweite bekommt es im Achtelfinale aller Voraussicht nach mit Brasilien zu tun, die gestern im Eröffnungsspiel einen glanzlosen und mühevollen 3:1-Sieg gegen Kroatien einfuhren konnten.

Diego Costa für Spitzenspiel gegen Holland fit

Vor dem Kracherspiel zwischen Spanien und Niederlande hat Sergio Busquets vor der Elftal gewarnt, da diese im Vergleich zu Spanien „frisches Blut“ in ihren Reihen haben. „Wir treten praktisch mit den gleichen Spielern an, während sie eine Infusion von neuen Spielern und einem neuen Trainer bekommen haben“, erklärte der 25-jährige Mittelfeldspieler vom FC Barcelona und führte fort: „Und sie haben ein neues Spielsystem, mit fünf Verteidigern und darauf vertrauend, dass sie ihre Gegner mit Kontern tödlich treffen.“


Spanien wird auch gegen Holland wieder mit dem gewohnt Ballbesitz-orientierten Tiki-Taka agieren, was die Mannschaft von Trainer Vicente del Bosque bis zur absoluten Perfektion beherrscht. Del Bosque wird gegen Oranje aus dem Vollen schöpfen können, so dass auch mit einem Einsatz von Stürmer-Star Diego Costa gerechnet werden darf. Sollte es beim 25-Jährigen, der in den letzten Wochen mit Muskelproblemen im Oberschenkel zu kämpfen hatte, nicht für einen Startplatz reichen, wird wohl Cesc Fabrigas als „falsche Neun“ agieren.

Nr.TeamSpielePunkteTore
1Niederlande 3910:3
2Chile 365:3
3Spanien 334:7
4Australien 303:9

Spanien Aufstellung mit bekannten Gesichtern

Während Costa vor vier Jahren beim WM-Finale gegen Holland nicht im Kader stand, werden wir ansonsten heute Abend auf dem Rasen der Arena Fonte Nova in Salvador viele bekannte Gesichter sehen, die schon seit einigen Jahren den Stamm der Furia Roja bilden. Vor Keeper Iker Casillas zählen Sergio Ramos und Pique zu den weltweit besten Abwehrzentren, während davor Xabi Alonso und Sergio Busquets eine nicht minder starke Doppel-Sechs bilden. In der Offensive werden die schon in die Jahre gekommenen Barca-Stars Andres Iniesta und Xavi die Strippen ziehen und Mittelstürmer Diego Costa mit Vorlagen füttern sollen.

Holland mit neuem Spielsystem zur WM-Revanche?

Während bei Spanien nahezu alles beim Alten ist, hat Bondscoach Louis van Gaal ein neues Spielsystem eingeführt. So wird die Niederlande nicht mehr mit ihrem traditionellen 4-3-3 auflaufen, sondern setzt auf einen stärken Abwehrverbund mit fünf Verteidigern. Die Systemumstellung ist dem Ausfall von Kevin Strootman zu verdanken, der sich einen Kreuzbandriss zugezogen hat und in den Plänen von van Gaal eine enorm wichtige Rolle spielte. Als Doppelspitze wollen Arjen Robben vom FC Bayern München und Robin van Persie von Arsenal London für Furore sorgen. An einem guten Tag kann das Duo jedem Gegner starke Kopfschmerzen bereiten, so dass die Holländer sich auch berechtigte Hoffnungen auf einen Sieg gegen Spanien machen dürfen. Hierfür wird die Elftal logischerweise auf ihre Konterstärke setzen, wobei man mit dem schnellen Robben und eiskalten und cleveren Vollstrecker van Persie ideale Spieler zur Verfügung hat.

Man darf gespannt sein, ob das Abwehrbollwerk der Niederländer dem Druck und der Variabilität der Spanier Stand halten kann. Einen frühen Rückstand gilt es unbedingt zu verhindern.

Spanien – Niederlande: Prognose und Tipp

Die Furia Roja ist Favorit, zumal die Truppe extrem eingespielt ist, technisch versierter ist und man trotz der überragenden Erfolge der jüngeren Vergangenheit immer noch „geil“ auf Titel ist. Sollte Spanien ein Erfolgsrezept gegen die kompakte Abwehr der Niederländer finden, darf mit einem Sieg der Iberer zu rechnen sein. Doch beide Mannschaften könnte zugleich auch die Angst vor einer Niederlange lähmen und schwere Beine machen. Wir als Fußball-Optimisten gehen davon aber nicht aus und tippen auf einen knappen 2:1-Sieg für Spanien gegen Niederlande.

Spanien – Niederlande: Die möglichen Aufstellungen

Aufstellung Spanien: Casillas – Juanfran, Piqué, Sergio Ramos, Jordi Alba – Xabi Alonso, Busquets – Pedro, Xavi, Iniesta – Diego Costa

Aufstellung Niederlande: Cillessen – de Vrij, Vlaar, Martins Indi – Janmaat, Kongolo – N. de Jong, de Guzman – Sneijder – Robben, van Persie

Schiedsrichter: Rizzoli (Italien)

Anpfiff in der Arena Fonte Nova in Salvador ist um 21.00 Uhr

Sollte del Bosque aufgrund der langen Verletzung auf Diego Costa in vorderster Front verzichten, ist Fabregas wohl die erste Alternative für die Startelf. Auch der zuletzt kritisierte Xavi könnte sich aufgrund einer kleinen Formkrise auf der Bank wiederfinden. Für ihn würde Silva in die erste Elf rücken. Bei den Niederländer hat sich Bondscoach van Gaal auf Jonathan de Guzman festgelegt, so dass Konkurrent Clasie Jordy draußen bleibt. Gleiches gilt für Schalke-Stürmer Klaas-Jan Huntelaar.

wm-trikots-gruppe-g

Spanien gegen Holland live im Fernsehen

Das Spitzenspiel des heutigen WM-Spieltages wird live vom ZDF übertragen. Dabei wird auch eine Live-Übertragung als Livestream in der ZDF Mediathek angeboten, für alle, die das Spiel von unterwegs aus im Internet kostenlos und live verfolgen wollen. Als Kommentator der Partie Spanien Niederlande ist Oliver Schmidt im Einsatz.

Komplettiert wird der heutige Spieltag durch die Begegnungen Mexiko gegen Kamerun (Gruppe A, Anstoß 18.00 Uhr) und Chile gegen Australien (Gruppe B, Anstoß 0.00 Uhr). Auch diese Spiele gibt es live beim ZDF zu sehen.

© 2014 Die WM 2014 Nachrichten · Impressum · Datenschutz · Die Redaktion · Inhaltsverzeichnis · Werbung buchen · Google + · · Facebook WM 2014