WM-2014.net > Fussballspieler > WM-Aus für Franck Ribery – Schock für Frankreich

WM-Aus für Franck Ribery – Schock für Frankreich

Veröffentlicht: Freitag, 6. Juni 2014 um 19:59 Uhr

Frankreich muss eine bittere Nachricht schlucken: Franck Ribery muss auf eine Teilnahme bei der WM 2014 verzichten. Der Superstar vom FC Bayern leidet seit Wochen unter Rückenbeschwerden und hatte zuletzt auch die beiden Testspiele der Franzosen gegen Norwegen und Paraguay verpasst. Der französische Nationaltrainer Didier Deschamps hatte angekündigt, die Tür für Ribery so lang wie möglich offen zu lassen, doch eine erneute Untersuchung verdeutlichte: Ein WM-Start ist Ribery unmöglich. Doch damit nicht genug: Denn noch ein zweiter Spieler fällt verletzungsbedingt für die WM aus.


Frankreich muss bei der WM 2014 auf Fanck Ribery verzichten. „Mir bricht das Herz, dass ich die Mannschaft verlassen und auf die WM verzichten muss“, wird der 31-Jährige in einer Mitteilung des französischen Verbandes zitiert, aber sein Verzicht sei „unvermeidlich“. Der niedergeschlagene Bayern-Star erklärte zudem: „Ich verlasse meine Kameraden schweren Herzens, aber ich weiß, dass sie ihr Bestes geben werden und ich mich auf sie verlassen kann. Ich bin jetzt ihr erster Fan.“

Franck Ribery (l.) soll Frankreich zur WM führen

Franck Ribery fällt wegen Rückenverletzung für WM aus

Frankreich spielt bei der WM 2014 in Brasilien in der Vorrundengruppe E, wo man auf Honduras, die Schweiz und Ecuador trifft. Als Ersatz für Franck Ribery hat Didier Deschamps Remy Cabella vom HSC Montpellier in das 23er-Aufgebot der „Equipe tricolore“ nachnominiert.

Brasilien sollte letzte WM für Ribery werden

Doppelt bitter: Die Endrunde in Brasilien sollte Riberys dritte und letzte WM in seiner Karriere werden! Doch die Entscheidung war unumgänglich. Am Freitag absolvierte Europas Fußballer des Jahres einen Belastungstest mit Sprints, bei denen er starke Schmerzen verspürte. Daraufhin unterzog sich Ribery eine MRT-Untersuchung in einem Krankenhaus. Danach stand die Entscheidung fest: WM-Aus für Ribery!

„Es gab positive Anzeichen, denn er hat im Training wieder intensiver gearbeitet, aber heute morgen musste er die Einheit wegen starker Schmerzen abbrechen“, sagte Deschamps. „Die medizinischen Untersuchungen haben bestätigt, dass sich die Situation verschlimmert hat. Wir müssen akzeptieren, dass er in den nächsten Wochen nicht trainieren und schon gar nicht spielen kann“, meinte der Trainer von Les Bleus über Ribery.

Auch Clement Grenier fällt aus

Zudem musste auch Clement Grenier seinen WM-Start absagen. Der zentrale Mittelfeldspieler von Olympique Lyon hat sich beim Training am Donnerstag einen Riss der Adduktoren zugezogen, wie heute nach einer eingehenden Untersuchung diagnostiziert wurde. Für Grenier wird Morgan Schneiderlein (FC Southampton) in den WM-Kader Frankreichs nachrücken.

„Am Mittwoch hat er noch normal trainiert, aber am Donnerstag verspürte er große Schmerzen im Leistenbereich. Er ist untersucht worden und wird ebenfalls mehrere Wochen ausfallen“, bestätigte Deschamps den nächsten Ausfall. Dieser wiegt zwar nicht so schlimm wie das Aus von Ribery, doch Frankreich musste bereits in der Vorbereitung einen Rückschlag hinnehmen, da Ersatz-Torwart Steve Mandanda wegen Nackenprobleme seine WM-Teilnahme absagen musste.

Somit reiht sich Ribery in die lange und prominent besetzte Liste von Stars ein, die wir aus verschiedenen Gründen bei der WM 2014 nicht sehen werden.

Foto © Станислав Ведмидь_Stanislav Vedmid’_St

© 2014 Die WM 2014 Nachrichten · Impressum · Datenschutz · Die Redaktion · Inhaltsverzeichnis · Werbung buchen · Google + · · Facebook WM 2014