WM-2014.net > Qualifikation WM 2014 > WM-Playoffs: Uruguay nach Kantersieg auf WM-Kurs

WM-Playoffs: Uruguay nach Kantersieg auf WM-Kurs

Veröffentlicht: Mittwoch, 13. November 2013 um 1:06 Uhr

Uruguay darf für die WM 2014 planen. Im interkontinentalen Playoff-Hinspiel gegen Jordanien ist die Celeste ihrer Favoritenrollen gerecht geworden und feierte einen souveränen 5:0-Erfolg. Das Rückspiel am 21. November im heimischen Montevideo ist nur noch Formsache. Dabei konnte der krasse Außenseiter aus Jordanien nur in der Anfangsphase Uruguay Paroli bieten.

Uruguay_Edinson Cavani Елена Рыбакова Uruguay hat das WM-Ticket so gut sicher. Am Mittwoch kam der zweifache Weltmeister (1930, 1950),der die Südmaerika-Qualifikation als Fünfter beendete und zum vierten Mal in Folge in den WM-Playoffs antreten musste, in Amman gegen Jordanien zu einem ungefährdeten 5:0-Erfolg. Zwar konnten die Gastgeber, die zuvor neun Spiele nicht verloren haben, in den ersten 20 Minuten mit dem haushohen Favoriten mithalten, doch dann spielte Uruguay seine Routine und Cleverness aus und ging durch Maximiliano Pereira (22.), der einen Abpraller des jordanischen Keepers Mohamad Shatnawie über die Linie bugsierte, in Führung. Kurz vor der Pause erhöhte Cristian Stuani (42.) auf 2:0 und sorgte für einen beruhigende Pausenführung.

Uruguay lässt Jordanien keine Chance

Zu Beginn der zweiten Halbzeit machten die rund 20.000 Zuschauer im Nationalstadion der jordanischen Hauptstadt noch einmal mächtig Lärm und peitschten die Jordanien-Auswahl Richtung Anschlusstreffer. Und fast wäre dieser gefallen, doch ein Schuss von Ahmad Ibrahim verfehlte den Kasten der „Urus“ nur um Haaresbreite. Es war aber nicht mehr als ein Strohfeuer, was die Fußballexoten abfackelten, denn danach übernahm Uruguay wieder das Zepter und es entwickelte sich förmlich ein Schaulaufen und die Südamerikaner ließen Ball und Gegner gekonnt laufen. Folgerichtig schraubten Nicolas Lodeiro (70.) per Treffer von der Strafraumecke und Cristian Rodriguez (78.) das Ergebnis weiter in die Höhe. Star-Stürmer Edinson Cavani war es dann per Freistoß-Knaller vorbehalten, in der Nachspielzeit den 5:0-Endstand sehenswert herzustellen.

Rückspiel nur noch Formsache

Durch den klaren Auswärtssieg hat sich Uruguay natürlich eine glänzende Ausgangsposition für das Rückspiel am kommenden Donnerstag in Montevideo (Anpfiff 0.00 Uhr MEZ) verschaffen. Das weiß natürlich auch Uruguays Nationaltrainer Oscar Tabarez: „Dieses Ergebnis gibt uns eine sehr gute Position für den zweiten Vergleich.“ Obwohl für die Celeste nicht mehr viel anbrennen wird, kündigte der Coach dennoch an, im Rückspiel gegen Jordanien die beste Elf aufzubieten, die ihm zur Verfügung steht.

Foto © Елена Рыбакова / Wikipedia

© 2013 Die WM 2014 Nachrichten · Impressum · Datenschutz · Die Redaktion · Inhaltsverzeichnis · Werbung buchen · Google + · · Facebook WM 2014