WM-2014.net > WM 2014 Ergebnisse > Fussball WM Ergebnisse / Tabelle WM 2014 vom 28./29.06. Achtelfinale

Fussball WM Ergebnisse / Tabelle WM 2014 vom 28./29.06. Achtelfinale

Veröffentlicht: Montag, 30. Juni 2014 um 8:45 Uhr

Update 30.6. 07:00 : Hier die Ergebnisse der Achtelfinale Nr. 3 und 4 vom 29.6.
Update 29.6. 23:50 : ARD Livestream & Liveticker Costa Rica gegen Griechenland 6:4 & Elfmeterschießen
Update 29.6.: Die Niederlande gewinnen mit 2:1 gegen Mexiko!

Manchmal entscheiden im Fußball eben nur wenige Zentimeter. Diese leidliche Erfahrung musste am Samstag in der K.-o.-Runde der WM 2014 auch Geheimfavorit Chile machen. In letzter Sekunde die Entscheidung mit einem Lattenschuss verpasst, stand im Elfmeterschießen gegen Brasilien erst zwei Mal Keeper Julio Cesar im Weg, dann zum zweiten Mal auch das Aluminium. Ganz so dramatisch verlief das zweite Achtelfinale nicht. Die Kolumbianer beweisen weiterhin glänzende Form. Uruguay blieb – entschuldigt den abgelutschten Wortwitz – ohne Goalgetter Suarez auch ohne Biss.

Rio de Janeiro. Brasilien und Kolumbien heißen ersten zwei von insgesamt acht Teams, die für das Viertelfinale feststehen. Somit kommt es am kommenden Freitag, den 4. Juli, ab 22 Uhr nach dem ersten Viertelfinale mit hoffentlich deutscher Beteiligung zum nächsten südamerikanischen Duell bei dieser Fußball-WM 2014 in Brasilien. Doch viel hätte nicht gefehlt, dann wäre die Selecao bereits draußen gewesen, dann hätte der Zuckerhut Trauerflor getragen. Gegen Chile war das erste Achtelfinale nichts für schwache brasilianische Nerven.

bra-chile1-1

Brasilien – Chile: Geheimfavorit scheitert an Latte und Pfosten

Ricardo Pinilla hatte einen klaren Auftrag, als er in der 87. Minute für Arturo Vidal eingewechselt wurde. Er war der Joker, sollte für Chile die Entscheidung bringen – und war dieser in der letzten Sekunde der Verlängerung ganz nahe. Doch sein Knaller landete nur an die Latte. Elfmeterschießen! Der erste Schütze hieß – richtig – Ricardo Pinilla. Nun spielten ihm die Nerven einen Streich. Julio Cesar parierte seinen Schuss, dann auch den von Alexis Sanchez.

Rückblende: Der zweite Unglücksrabe im chilenischen Team hieß Gonzalo Jara, dem nach einer guten Viertelstunde ein Eigentor unterlief zur brasilianischen 1:0-Führung (18.). Doch seine Kollegen machten den Rückstand wieder wett, kamen in Person von Alexis Sanchez, dem späteren Fehlschützen, zum nicht unverdienten Ausgleich (32.). Jara sollte in diesem Drama von Belo Horizonte noch tragischer in Erscheinung treten. Denn auch Brasilien zeigte im Elfmeterschießen Nerven. Willian verschoss, Bravo parierte gegen Hulk. Dann traf Superstar Neymar zum 3:2, Jara war an der Reihe. Er zielte gut, zielte sehr genau. Das Leder klatschte an den Innenpfosten, ging aber nicht über die Linie. Chile war draußen, Brasilien mit Ach und Krach im Viertelfinale.

kolumbien-uruguay2-0

Kolumbien – Uruguay: James, die Tore bitte!

Das zweite Achtelfinale am späten Samstagabend brauchte keine Verlängerung, schon gar kein Elfmeterschießen. Uruguay blieb ohne Luis Suarez zu harmlos, wachte erst auf, als es ohnehin schon zu spät war. Und Kolumbien verwirklichte sich dank eines absolut verdienten 2:0-Sieges den Traum, zum ersten Mal das Viertelfinale bei einer Weltmeisterschaft zu erreichen. Mann des Abends war James, der treffsichere Goalgetter der Cafeteros. Mit einem sensationellen Treffer zum 1:0 eröffnete er die kolumbianischen Festspiele in der 28. Minute, nagelte den Ball toll unter die Latte.

Fünf Minuten nach der Pause war James dann wieder zur Stelle, der Cuadrados Kopfballablage lässig ins Netz schob. Das kam dann auch schon einer Vorentscheidung gleich, denn Uruguay erwischte kein gutes Spiel. Vielleicht hatten sich die Celeste auch einfach nur zu sehr mit der Sperre für den Biss von Luis Suarez beschäftigt. Wie dem auch sei: Ganz Kolumbien feiert seine Cafeteros. Und James hat ganz nebenbei mit nun schon fünf Treffern die alleinige Führung in der Torschützenliste übernommen. Nicht Neymar, der gegen Chile leer ausging.

SpielDatum - UhrzeitTVSpielortTeam 1Team 2Ergebnis
AF 1Sa. 28.06. 18:00ARDBelo HorizonteBrasilien (Sieger Gruppe A)Chile (Zweiter Gruppe B)4:3 (1:1) n.E.
AF 2Sa. 28.06. 22:00ARDRio de JaneiroKolumbien (Sieger Gruppe C)Uruguay (Zweiter Gruppe D)2:0 (1:0)
AF 3So. 29.06. 18:00ARDFortalezaNiederlande
(Sieger Gruppe B)
Mexiko (Zweiter Gruppe A)2:1 (0:1)
AF 4So. 29.06. 22:00ARDRecifeCosta Rica (Sieger Gruppe D)Griechenland (Zweiter Gruppe C)6:4/1:1 (1:0) n.E.
AF 5Mo. 30.06. 18:00ZDFBrasiliaFrankreich (Sieger Gruppe E)Nigeria (Zweiter Gruppe F)2:0 (0:0)
AF 6Mo. 30.06. 22:00ZDFPorto AlegreDeutschland (Sieger Gruppe G)Algerien (Zweiter Gruppe H)2:1 n.V. (0:0)
AF 7Di. 01.07. 18:00ZDFSao PauloArgentinien (Sieger Gruppe F)Schweiz (Zweiter Gruppe E)1:0 n.V.
AF 8Di. 01.07. 22:00ZDFSalvadorBelgien (Sieger Gruppe H)USA (Zweiter Gruppe G)2:1 n.V. (0:0)

So geht es weiter im Achtelfinale und Viertelfinale

Am Sonntag eröffnen um 18 Uhr die Niederlande und Mexiko den WM-Tag mit dem dritten Achtelfinale. Am späteren Abend um 22 Uhr kommt es dann zum Duell zwischen den Überraschungsmannschaften aus Costa Rica und Griechenland. Für Brasilien und Kolumbien geht es am kommenden Freitag (4. Juli) im Viertelfinale weiter. Sie begegnen sich im direkten Duell in Fortaleza.

© 2014 Die WM 2014 Nachrichten · Impressum · Datenschutz · Die Redaktion · Inhaltsverzeichnis · Werbung buchen · Google + · · Facebook WM 2014